Für Aktive
Schreibe einen Kommentar

Wanderung über die Thaler Höhe zur Pfarralpe und zum Alpseeblick

am Alpseeblick bei Immenstadt

Die Salmaser Höhe und die Thaler Höhe sind zwei „Gipfelpunkte“ des Höhenzugs, der sich nördlich der Konstanzer Ach von Oberstaufen bis Immenstadt zieht. Wegen der unschwierigen Wege, der geringen Höhe (um die 1.100 Meter) und der grandiosen Aussicht auf die Nagelfluhkette ist hier ein beliebtes Wandergebiet.

Die Runde, die ich hier vorstelle, beginnt in Ratholz (gegenüber der Alpsee Bergwelt). Sie führt über die Alpe Schneidberg und die Thaler Höhe samt Einkehr in der Pfarralpe Missen zum Alpseeblick. Die Aussicht dort ist so atemberaubend, dass man schon ein Rindvieh sein muss, um ihr ungerührt das Hinterteil zuzukehren …

Alpseeblick mit Schumpen

Von Ratholz zur Thaler Höhe

Ausgangspunkt ist ein kleiner Wanderparkplatz in Ratholz, direkt hinter der Bahnschranke. Von dort aus geht man ein Stück bergauf und wendet sich dann nach Westen (den GPX-Track findet ihr unten).

beginn der Wanderung von Ratholz zur Thaler Höhe

Nach kurzer Zeit geht die asphaltierte Straße in einen Feldweg über.

auf dem Weg von Ratholz zur Alpe Schneidberg

Anschließend mändert der Weg gemächlich durch den Wald, über diverse Bäche …

Wanderweg bei Ratholz im Tal der Konstanzer Ach

und über Wiesen:

auf dem Weg zur Alpe Schneidberg

Im September blühen auf diesen ungedüngten Bergwiesen die Herbstzeitlosen und Silberdisteln. Sind die nicht bezaubernd?

Herbstzeitlose
Silberdistel

Keine Frage, die Nordseite des Tals der Konstanzer Ach gefällt mir noch viel besser als die gegenüberliegende Seite mit der Alpsee Bergwelt und dem ganzen (durchaus vergnüglichen) Remmidemmi.

Wegweiser zur Alpe Schneidberg

Nach einer knappen Stunde ist die Alpe Schneidberg erreicht.

die Schneidberg-Alpe bei Thalkirchdorf

Wir konnten diesem hübschen Garten nicht widerstehen und haben gleich eine Trinkpause eingelegt.

an der Alpe Schneidberg bei Thalkirchdorf im Oberallgäu

Von der Alpe Schneidberg zur Thaler Höhe

Mit der Alpe Schneidberg ist der westlichste Punkt unserer Rundwanderung erreicht: Nun geht es ein Stückchen nach Osten und dann aufwärts, schließlich liegen zwischen der Alpe und der Thaler Höhe rund 300 Höhenmeter.

Beginn des Aufstiegs von der Alpe Schneidberg zur Thaler Höhe

Der Weg zieht relativ gerade nach oben. An den weniger übersichtlichen Stellen sind etwas eigenwillige Wegweiser angebracht – immerhin sind sie zweisprachig:

Wegweiser auf dem Weg zur Thaler Höhe

Schließlich ist eine letzte Senke zu queren,

auf dem Weg zur Thaler Höhe

bevor der Grat des Höhenzugs erreicht ist. Wie ihr seht, kann man hier buchstäblich in alle Richtungen schöne Wanderungen unternehmen.

Wegweiser zur Thaler Höhe

Zur Thaler Höhe geht es hier entlang:

Gtawanderweg zur Thaler Höhe

Während des Alpsommers kann es einem passieren, dass ein paar Kühe auf dem Weg meditieren. Sie lassen freundliche Wanderer ganz gelassen passieren.

Kühe an der Thaler Höhe

Die Kühe sehen direkt auf die (unbewirtschaftete) Neuschwandalpe und das Gipfelkreuz.

Gipfelkreuz an der Thaler Höhe

Uns aber führt die Wanderung weiter über den Gratweg nach Osten.

Über die Thaler Höhe zum Alpseeblick und zur Pfarralpe

Von der Missener Seite kommt bald darauf der Schlepplift zur Thaler Höhe herauf, der im Winter ein kleines Skigebiet erschließt. Im Sommer steigen auch Wanderer von dieser Seite auf.

Weiter geht es ostwärts, der Grünten schiebt sich nach und nach ins Blickfeld.

Wadnderweg von der Thaler Höhe zum Alpseeblick

Neugierige Kühe beäugen die Wanderer interessiert.

tierische Begegnung zwischen der Thaler Höhe und dem Alpseeblick

Na gut, manche Schumpen sind auch schüchtern …

schüchterner Schumpen

Andere chillen am Alpseeblick. Der ist aber auch so schön, dass er zum ausgiebigen Verweilen und Schauen einlädt.

Chiller-Schumpen am Alpseeblick bei Immenstadt

Allerdings macht Wandern auch hungrig. Glücklicherweise liegen zwischem dem Alpseeblick und der nächsten Einkehrmöglichkeit nur wenige Gehminuten.

Einkehr auf der Pfarralpe und Rückweg nach Ratholz

Die Pfarralpe Missen liegt prominent auf einer Kuppe und ist wirklich so urig, wie sie aussieht. Wir haben sie nach etwa drei Stunden Gehzeit (mit vielen Fotostopps) erreicht.

die Pfarralpe Missen im Allgäu
an der Pfarralpe Missen

Mein Brotzeitteller war üppig und äußerst wohlschmeckend.

Brotzeitteller auf der Pfarralpe Missen

Auch die Aussicht war schön.

Aussicht von der Pfarralpe Missen

Da sind wir gleich noch zu Kaffee und Kuchen geblieben, die ebenfalls sehr gut waren. Lustig fand ich die Hühner, die den Gästen zwischen den Beinen herumpicken. Sie fressen sogar übrig gebliebene Butterstückchen und Zwiebelringe. Es sind bestimmt sehr glückliche Hühner!

Alphuhn

Nach der höchst gemütlichen Einkehr geht es wieder südwärts. Vor der Rückkehr haben wir aber nochmals einen Abstecher zum Alpseeblick gemacht, weil er gar so schön ist. Danach folgt man dem Wegweiser nach Ratholz; nun geht es abwärts.

Wanderweg vom Alpseeblick nach Ratholz

Schließlich mündet der Weg wieder auf eine kleine Straße, die zurück zum Parkplatz führt.

Blick aufs Tal der Konstanzer Ach bei Immenstadt

Mein Fazit: Diese Rundwanderung über die Thaler Höhe gehört zu den schönsten Touren in der Region. Hier passt einfach alles: Wege, Landschaft, Panorama und Einkehr. Sonntags bei gutem Wetter ist hier deswegen auch ganz schön viel los. Wir waren aber an einem Donnerstag unterwegs und sind nur wenigen anderen Wanderern begegnet.

Wanderung über die Thaler Höhe zur Pfarralpe und zum Alpseeblick

Falls ihr im Gebiet um Immenstadt, Oberstaufen und Missen noch mehr unternehmen wollt, empfehle ich euch auch folgende Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.