Alle Artikel in: Auf dem Wasser

Raften, Kanufahren, Bootfahren im Allgäu

Idyllischer Ruheplatz beim Kanufahren auf der Iller

Kanufahren auf der Iller – eine Traumtour von Altusried bis Kardorf

So intensiv und gleichzeitig entspannt wie beim Kanufahren auf der Iller kann man den Fluss auf keine andere Art erleben: Beim langsamen Dahingleiten nimmt man jede Nuance des Wassers wahr, spürt die kleinen Veränderungen durch Strömung, Wind und Steilufer. Man kann Wasservögel, Libellen und sogar Biber beobachten und sich an warmen Tagen einen ganz privaten Badeplatz suchen. Einfach wunderbar! Übrigens ist das Kanufahren auf der Iller zwischen Altusried und Kardorf keineswegs vergleichbar mit dem deutlich wilderen Rafting auf der Iller bei Fischen. Im südlichen Oberallgäu ist die Iller ein weitgehend ungebändigter Bergfluss mit starker Strömung, Wirbeln und Stromschnellen. Im „Unterland“ fließt sie dagegen im Sommer recht behäbig dahin, da sie durch etliche Staustufen gezähmt ist. Ihr braucht euch also keine Sorgen zu machen, dass die Strömung für euch zu stark ist. Andererseits heißt das: Ihr müsst fast durchgehend paddeln, wenn ihr vorankommen wollt. Ein herrlicher Tag auf dem Wasser beim Kanufahren auf der Iller Wir haben diese Tour mit einem Kanu gemacht, das wir beim Kardorfer Anbieter Illerkanu gemietet hatten. Dadurch brauchten wir nur ein …

Rafting im Allgäu auf der Iller

Spritziges Vergnügen: Rafting auf der Iller

Rafting ist ein Trendsport, von dem ich nicht gedacht hätte, dass ich ihn einmal ausüben werde. Andererseits ist das Allgäu eine Region, in der es sich prima raften lässt, zum Beispiel auf der Iller zwischen Oberstdorf und Sonthofen. Also habe ich es doch einmal ausprobiert. Um es vorwegzunehmen: Es ist deutlich anstrengender als ich dachte, macht aber viel Spaß. Außerdem ist es eine perfekte Unternehmung bei regnerischem Wetter – denn nass wird man dabei auf jeden Fall. Noch ein Hinweis in eigener Sache: Dieses Blog ist werbe- und kooperationsfrei. Die Rafting-Tour habe ich als Pressetour auf Einladung des Anbieters MAP-Erlebnis in Fischen gemacht. Ich habe für mich und meine beiden Kinder, die als „Fotomodelle“ dabei waren, also nichts bezahlt. Einige Fotos, darunter die, auf denen ich selbst zu sehen bin, hat unser Guide Fabian gemacht und mir zur Verfügung gestellt. Ansonsten besteht aber keine Verbindung zwischen mir und dem Anbieter; ich erhalte von ihm außer der kostenlosen Probetour weder Geld noch Sachleistungen. So geht’s zu beim Iller-Rafting An der Station des Anbieters in Bihlerdorf wurden …