Meine Allgäu-Reiseführer

Als Reisebloggerin lege ich großen Wert auf meine redaktionelle Unabhängigkeit. Deswegen mache ich auch keine Advertorials, Sponsored Posts und wie die Kooperationen alle heißen. Alle Empfehlungen, die ich auf diesem Bog ausspreche, sind unbeeinflusst von irgendwelchen finanziellen Interessen. Es sind einfach meine persönlichen Tipps für euch.

Das Blog ist also eher ein Hobby für mich und natürlich auch ein Beleg dafür, dass ich eine echte Allgäu-Expertin bin. Also solche bin ich erfreulicherweise immer wieder von Verlagen angesprochen und damit beauftragt worden, bestehende Allgäu-Reiseführer zu überarbeiten und zu aktualisieren oder neue Bände zu schreiben. Diese stelle ich euch hier kurz vor, und zwar nach Verlagen in alphabetischer Reihenfolge.

Wenn ihr mögt, könnt ihr sie jeweils über einen Amazon-Partnerlink direkt online bestellen.

„Partnerlink“ bedeutet, dass ich für jeden Einkauf, der durch einen Klick auf diesen Link zustande kommt, eine kleine prozentuale Beteiligung bekomme. Mit dem Kauf über diesen Link unterstützt ihr mich also finanziell, ohne dass euch dafür Kosten entstehen. Aber natürlich könnt ihr die Bücher auch jederzeit bei der Buchhandlung eures Vertrauens offline erwerben.

ADAC-Reiseführer Allgäu (blau)

Aus der ADAC-Reihe gab es bereits einen Allgäu-Band, den ich aber im Rahmen eines Relaunches komplett überarbeitet und in großen Teilen neu geschrieben habe. Typisch für diese Reihe sind die praktischen Tipps zur Anreise, zum Parken und zu anderen Verkehrsmitteln. Auch eine Traumstraße habe ich für euch erarbeitet (und persönlich abgefahren), die euch einmal rund ums und durch das Allgäu führt; natürlich inklusive einer Passstraße als Highlight.

ADAC-Reiseführer Allgäu

Das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach sehen lassen: Frisch, übersichtlich und aktuell ist der neue Band geworden. Er richtet sich vor allem an Menschen, die noch gar nicht oder noch nicht oft in der Region waren und sich praktische Informationen als „Allgäu-Einsteiger“ erwarten .

Partnerlink:

ADAC Reiseführer Allgäu: Der Kompakte mit den ADAC Top Tipps und cleveren Klappkarten

ADAC Allgäu plus (gelb)

Bei den ADAC-Reiseführern gibt es neben der blauen Reihe für 9,99 Euro auch eine gelbe Reihe, die 3 Euro mehr kostet. Dafür enthält sie zusätzlich zu den Inhalten aus dem blauen Band eine sehr praktische, herausnehmbare Landkarte und einen umfangreichen Magazinteil. Diesen Magazinteil habe ich komplett selbst geschrieben.

Darin findet ihr beispielsweise Ausflüge in die Geschichte des Allgäus und Hintergrundwissen über historische Persönlichkeiten. Dazu zählen zum Beispiel der Barockbaumeister Johann Jakob Herkomer, der Unternehmer und Politiker Carl Hirnbein und natürlich König Ludwig II, dem das Allgäu seine berühmteste Sehenswürdigkeit verdankt. Aber auch sonst werdet ihr in diesem Magazin viel Wissenswertes und Unterhaltsames finden. Der gelbe Allgäu-Reiseführer aus der ADAC-Plus-Reihe ist also ideal für alle, die sich etwas intensiver mit dem Allgäu, mit Geschichte, Kultur, Land und Leuten befassen möchten.

Dieser Band wird Anfang April 2019 erscheinen und kann jetzt bereits bei Amazon vorbestellt werden.

Partnerlink:

ADAC Reiseführer plus Allgäu: mit Maxi-Faltkarte zum Herausnehmen

Marco Polo Allgäu

Zu dieser Reihe mit den „Insidertipps“ muss ich vermutlich nicht viel sagen, denn sie ist sehr bekannt. Marco-Polo-Reiseführer sind kompakt und preisgünstig und eignen sich perfekt zur Vorbereitung auf einen (ersten) Kurzurlaub. Auch hier gab es bereits einen Band, den ich überarbeitet und aktualisiert habe.

Cover und Umschlag 2017

Partnerlink:

MARCO POLO Reiseführer Allgäu: Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App & Update-Service

Peter Meyer Verlag: Allgäu mit Kindern

Das ist der erste Allgäu-Reiseführer, den ich komplett neu geschrieben habe. Das war eine unglaublich aufwendige Arbeit, aber auch eine, die mir sehr viel Freude gemacht hat und auf deren Ergebnis ich sehr stolz bin. Hier habe ich praktisch alles verarbeitet, das wir als Familie mit unseren Kindern unternommen haben: von kindgerechten Wanderungen, Erlebnispfaden und Museen über Schwimmbäder, Badeplätze, Minigolfanlagen bis hin zu Lokalen mit schönen Spielplätzen.

Allgäu mit Kindern - Allgäu-Reiseführer aus dem Peter Meyer Verlag

Der Schwerpunkt liegt dabei auf ökologischem Reisen (auch das gefällt mir sehr gut). Kartbahnen und Wakeboardanlagen findet ihr in diesem Band nicht, dafür aber Geotope, Naturlehrpfade und einen Naturlehrgarten.

Dieser Allgäu-Reiseführer ist also der perfekte Reisebegleiter für Familien mit Kindern zwischen drei und dreizehn Jahren, die naturnah und umweltfreundlich Urlaub machen möchten.

Partnerlink:

Allgäu mit Kindern: Die 300 schönsten Ausflüge und Adressen für eine erlebnisreiche Familienzeit (Freizeiführer mit Kindern)