Best of
Kommentare 8

Fotoparade: Meine schönsten Allgäu-Fotos 2018 – 1. Halbjahr

Mein schönstens Allgäu-Foto 2018-1

Schon zum vierten Mal beteilige ich mich an der Fotoparade #FopaNet, die Michael von erkunde-die-welt.de halbjährlich veranstaltet, und zeige meine schönsten Allgäu-Fotos 2018. Es macht immer eine Menge Spaß, die eigenen Fotos durchzukruschteln und welche herauszufischen, die zu den Kategorien passen. Und es ist auch jedes Mal wieder ein Vergnügen, die Bilder der anderen Teilnehmer anzusehen; da sind immer richtige Meisterwerke der Fotografie dabei.

Mein schönstes Bild aus dem 1. Halbjahr 2018 habt ihr schon gesehen, es ist nämlich das Titelfoto. Entstanden ist es bei einem Spaziergang über den Panoramaweg Oy-Mittelberg an einem wunderbaren Aprilsonntag. Für mich fängt es das ein, was den Frühling im Allgäu ausmacht: Die grüne Hügellandschaft vor dem Alpenpamorama, ein blühender Baum, unzählige Löwenzahntupfer auf den Wiesen, Dörfer, die sich in die Landschaft schmiegen. Die Luft war an diesem Tag übrigens nicht sehr klar, sondern dunstig, weil neben dem Löwenzahn auch die Fichten blühten und aus den Wäldern buchstäblich gelbe Wolken aufstiegen.

Meine schönsten Allgäu-Fotos 2018

Michael hat sich wieder sechs Kategorien ausgedacht, zu denen es passende Fotos zu finden galt. Ich habe manche der Kategorien doppelt bestückt, weil ich mich nicht entscheiden konnte. Ich bin gespannt auf euer Feedback, welche Bilder euch jeweils am besten gefallen!

Nahaufnahme

Nahaufnahmen mache ich gar nicht so viele. Auch deswegen, weil ich kein Makro-Objektiv besitze. Manchmal probiere ich trotzdem, was mit meiner Kamera auf kleiner Ebene so geht; am liebsten fotografiere ich dann Blumen und Insekten. Oder beides. Diese Biene beispielsweise hat sich im Frühjahr an meinen Blausternchen versucht.

Nahaufnahme - Biene an Blausternchenblüte #FopaNet

Und diese hier an einer der Weiden, die bei uns im Hof blühten.

Nahaufnahme - Biene auf Weidenblüte #FopaNet

Dieses Frühjahr gab es zumindest bei uns in Hof und Garten wieder mehr Bienen als im letzten Jahr. Das hat mich sehr gefreut und deswegen habe ich sie auch gleich mit der Kamera eingefangen.

Nachts

Nachts fotografiere ich auch eher selten. Dabei habe ich mir kurz vor Weihnachten endlich ein Stativ gekauft. Seinen besten Einsatz hatte es bisher beim Ballonglühen in Jungholz. Das war ein zauberhafter Abend, die Fotos davon sehe ich mir immer gerne an. Ich habe sogar ein kleines Video davon gemacht, das ihr in meinem Bericht zum Ballonglühen 2018 in Jungholz findet.

nachts - Ballonglühen in Jungholz #FopaNet

Beim zweiten „Nachtshooting“ 2018 hatte ich das Stativ nicht dabei. Zum Glück gab es einen Pfosten, auf dem ich die Kamera auflegen konnte, um dieses Foto von der Feste Ehrenberg und der highline179 bei Reutte aufzunehmen. Ist dieser Anblick nicht geradezu magisch?

nachts - Burgenwelt Ehrenberg mit highline179 #FopaNet

Jungholz und Reutte liegen genau genommen nicht im Allgäu, sondern in Österreich. Aber Jungholz ist eine Enklave im Allgäu und Reutte liegt gleich neben Füssen – als Allgäuer Nachbarschaft vereinnahme ich sie beim Bloggen großzügig mit.

Nass

Erst dachte ich, diese Kategorie ist super einfach, denn nass ist es tief im Allgäu ja oft genug. Aber dann musste ich doch ein bisschen suchen, bis ich geeignete Motive gefunden habe. Dieses Bild ist bei einem Spazierganng an einem Märzsonntag im Moor am Elbsee bei Aitrang entstanden. Der verdrehte Ast im kleinen Moorbach wirkte wie eine eigenwillige Skulptur.

nass - ein Ast wie eine Skulptur #FopaNet

Das zweite Bild zur Kategorie „nass“ könnte auch den Titel „trocken“ tragen. Entstanden ist es nämlich bei einem Spaziergang im Forggensee, der dieses Jahr besonders tief abgelassen und bis Ende Juni nicht wieder aufgestaut wurde. Viel Nass gibt es dort also nicht. Aber das bisschen, das übrig ist, ist doch auch sehr malerisch, oder?

nass - Boote im Forggensee #FopaNet

Kontrast

Dieses Motto kann man unterschiedlich interpretieren. Ich habe mich für einen Farbkontrast entschieden, den ich bei meiner Winterwanderung am Hohen Ifen im Kleinwalsertal höchst beeindruckend fand.

Kontrast - Schnee und Himmel am Hohen Ifen #FopaNet

So strahlend weiß und blau war die Welt dort oben wirklich!

Farbtupfer

Krokusse sind als typische Frühlingsboten immer willkommen. Als lila Farbtupfer im weißen Schneerest fand ich sie besonders bezaubernd.

Farbtupfer - Krokus im Schnee #FopaNet

Dieser Farbtupfer ist dagegen höchst sommerlich: Bei uns sind diesmal die Walderdbeeren schon im Juni reif. Und so verlockend!

Farbtupfer - rote Walderdbeeren vor grünen Blättern #FopaNet

Wie gefallen euch meine schönsten Allgäu-Fotos 2018 aus den ersten sechs Monaten? Ich freue mich, wenn ihr mir schreibt, welches euer Favorit ist.

Fotoparade #FopaNet - meine schönsten Allgäu-Fotos 2018-1

Hier findet ihr meine bisherigen Beiträge zur Fotoparade #FopaNet:

Allgäu-Fotos 2017 – meine schönsten und liebsten Bilder aus dem 2. Halbjahr

Meine schönsten Allgäu-Fotos aus dem 1. Halbjahr 2017

Die schönsten Allgäu-Fotos aus dem 2. Halbjahr 2016

Diese Beiträge zur aktuellen Fotoparade möchte ich euch gerne ans Herz legen – sie sind außergewöhnlich gelungen:

Horst von Austria Insider Info hat tolle Fotos und eine wilde Geschichte zu bieten.

Besonders schöne Bilder von der Ostsee findet ihr auf pixelwo.de

Technisch unglaublich perfekte Bilder aus Sachsen zeigt Steffi auf ihrem Fotoblog.

Wunderbare Fotos aus den bayerischen Alpen zeigt Kaia von magneticvoyage.com.

Fantastische Fotos aus Island zeigt Andreas von reisewut.de.

Lust auf eine Reise nach Schweden habe ich beim Anschauen von Miuhs Beitrag bekommen.

Sehr authentische Bilder aus China hat Ting Ting mitgebracht.

Da ich von Japan fasziniert bin, haben mir die Japan-Bilder im Fotoparaden-Beitrag von kulturtaenzer.com besonders gut gefallen.

8 Kommentare

  1. Sehr schöne Fotos hast du. Besonders die Farbtupfer gefallen mir. Nächstes Jahr machen wir Urlaub im Allgäu 😉 Wenn die Sonne scheint – hoffe ich. Ich habe mir ein Lesezeichen auf deinen Blog gesetzt.

    LG Burkhard

    • Barbara sagt

      Hallo Burkhard, es freut mich besonders, wenn ein Fotoprofi meine Bilder lobt, also vielen Dank! Und Urlaub im Allgäu kann ich natürlich nur empfehlen; wie ich gesehen habe, bist Du sonst eher in Norddeutschland unterwegs, da ergänzen wir uns ja bestens 🙂

  2. Der Nachts und Kontrast gefallen mir wirklich gut! Besonders der Schnee sieht einfach nur surreal aus, sehr interessant. Da passt es auch gut, dass weit und breit kein Mensch zu sehen ist.
    Vielen Dank auch, dass du mich hier erwähnst!

    • Barbara sagt

      Dankeschön und gern geschehen 🙂 Auf dem Hohen Ifen war es übrigens wirklich recht surreal, weil an diesem Tag vorne an der Gipfelstation der Bahn sehr viel Betrieb war. Und kaum waren wir zehn Minuten gegangen, waren wir praktisch allein …

    • Barbara sagt

      Dabei fahren die Ballons beim Ballonglühen gar nicht, sondern sie leuchten im Takt der Musik – aber das ist wirklich ein besonderes Erlebnis 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.