Für Entdecker
Kommentare 6

Einfach zauberhaft: das Ballonglühen Jungholz 2018

Detailaufnahme vom Ballonglühen Jungholz 2018

Schon seit über 20 Jahren findet im Januar das Internationale Ballonfestival Tannheimer Tal statt, bei dem sich Ballonfahrer aus aller Welt treffen. Gäste und Zuschauer sind willkommen, wer mag, kann auch in einem Ballon mitfahren (das kostet ca. 250 Euro pro Person). Highlights des Festivals sind zwei Abende, an denen ein Ballonglühen veranstaltet wird. Einer davon findet immer in Jungholz, der österreichischen Enklave im Allgäu, statt. Diesmal habe ich es endlich geschafft, mir das einmal anzusehen.

Bericht vom Ballonglühen Jungholz 2018

Wie alle großen Veranstaltungen im kleinen Jungholz findet auch diese auf dem großen Parkplatz vor den Skiliften statt. International war die Sache auch, denn ein Team war aus Belgien, eines aus Frankreich und ein weiteres sogar aus Israel angereist. Fünf Heißluftballons wurden aufgebaut (sagt man das so?).

Aufbau zum Ballonglühen

Ich fand es interessant, mir das einmal aus der Nähe anzusehen; es steckt offensichtlich doch ganz schön viel Arbeit in der Ballonfahrerei. Schließlich waren alle Hüllen mit heißer Luft gefüllt.

Aufbau zum Ballonglühen in Jungholz

Probehalber wurde auch schon mal geglüht.

Aufbauarbeiten beim Ballonglühen in Jungholz

Vor dem Ballonglühen in Jungholz

Was heißt eigentlich „Ballonglühen“?

Die Heißluftballons heben während der Veranstaltung nicht ab, sondern sind fest auf dem Platz verankert. Sie werden durch die Flammen der Brenner beleuchtet, und zwar abwechselnd im Rhythmus der Musik. Tatsächlich leuchten (glühen) die Ballonhüllen erstaunlich hell durch die dunkle Nacht – ich fand diese Licht-Musik-Kombination ganz zauberhaft. Um euch einen lebendigen Eindruck davon zu vermitteln, habe ich vom Eröffnungsstück ein Video aufgenommen. Ihr solltet es unbedingt mit Ton ansehen!

Toll, oder?

Diese Aufnahmen stammen übrigens von der Skipiste, also gewissermaßen von der Rückseite der Veranstaltung. Das hat den Vorteil, dass einem nicht so viele Leute im Bild herumspringen.

Musik, Punsch und Feuerwerk

Durch das Betätigen des Brenners heizen sich die Ballonhüllen auf. Da die Ballons aber nicht abheben sollen, muss zwischendrin immer wieder eine Abkühlphase stattfinden. In diesen „Glühpausen“ werden die Zuschauer mehr oder weniger gelungen von einem Live-Moderator unterhalten. Die Musik stammt übrigens aus dem mobilen Radiostudio, das ihr hier seht.

Riesen-Radio beim Ballonglühen Jungholz 2018

Insgesamt wurden 5 Musikstücke gespielt, darunter auch ein Walzer, bei dem die Ballons sich zusätzlich zum Glühen sogar drehen. Da sind die Ballonteams ziemlich beschäftigt …

Teamwork beim Ballonglühen

Etwa eine Dreiviertelstunde dauerte das Spektakel. Zum Abschluss wurde noch ein kleines, aber sehr feines Feuerwerk gezündet. Leider waren meine Finger inzwischen so steif vor Kälte, dass ich euch davon keine Fotos mehr mitgebracht habe. Nach einer Bratwurst und einem Hüttenpunsch an einem der Futterstände ging es dann wieder. In der Zwischenzeit waren die Ballonhüllen schon wieder fast komplett eingepackt – sehr beeindruckend!

Mein Fazit: Ich möchte nicht unbedingt in einem Heißluftballon mitfahren, empfehle euch aber das Ballonglühen Jungholz gerne als ungewöhnliche und faszinierende Veranstaltung.

Ballonglühen Jungholz 2018

Falls ihr in Jungholz noch mehr unternehmen wollt, empfehle ich euch folgenden Beitrag:

Rodeln von der Alpe Stubental: ein Winterausflug in Jungholz

6 Kommentare

  1. Hallo Barbara. Schöne Bilder und spannendes Video. Zu meinem 50. Geburtstag haben die Gäste zusammemgelegt und mir eine Balonfahrt geschenkt. Dank des günstigen Windes sind wir über unser Haus und mein Elternhaus gefahren. Genial. Seitdem haben Balone für mich eine besondere Bedeutung. So ein Balkonglühen muss ich mi auch mal geben.
    Lg. Herbb

    • Barbara sagt

      Lieber Herbb, ich fand das Ballonglühen wunderschön, und das, obwohl ich noch in einem Ballon mitgefahren bin und mich das wahrscheinlich auch in Zukunft nicht traue 🙂

      • Meine Frau hatte damals auch mordsschiss. Meine Überzeugungskraft reichte nicht aus . Erst als Freunde mit Begeisterung erzählten stimmte sie, mit angezogener Handbremse, zu. Im nachhinein war sie genau so begeistert wie alle anderen. In dem Korb bist du sicherer wie auf deutschen Autobahnen.

        • Barbara sagt

          Hm, naja, vielleicht mache ich es ja doch irgendwann. Danke jedenfalls für die Ermutigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.