Feste, Märkte, Brauchtum
Schreibe einen Kommentar

Wallenstein in Memmingen – großer Umzug und historische Woche

Wallenstein in Memmingen - großer Einzug

Als im Jahr 1630 der Feldherr Wallenstein in Memmingen einzog, hätte er sich sicher nicht träumen lassen, dass er das fast 400 Jahre später alle vier Jahre wieder tun würde. Na gut, natürlich tut er das nicht wirklich. Aber jemand, der ihm ähnlich sieht und seine Rolle spielt. Alle vier Jahre findet nämlich die Historische Woche in Memmingen statt (Corona-bedingt waren es diesmal sechs Jahre Abstand). Sie erinnert an die Ereignisse aus der Zeit der Dreißigjährigen Krieges.

Zu Beginn der Festspiele zieht Wallenstein am Sonntag nach dem Fischertag mit seinem Gefolge in die Stadt ein. Daran schließt sich eine Woche mit historischem Lagerleben, Märkten, Reiterspielen und Theateraufführungen an. Am zweiten und letzten Sonntag der Wallenstein-Woche findet ein zweiter großer Umzug statt, denn dann zieht der Feldherr samt Gefolge wieder aus der Stadt aus.

Es ist sehr beeindruckend, was die Memminger bei diesem Spektakel alles auf die Beine stellen. Allein an den großen Umzügen nehmen über 4.000 Menschen und etwa 300 Pferde teil. Die historische Altstadt bietet dazu einen sehr passenden Rahmen. Einen ersten Eindruck davon bekommt ihr in diesem Video, das ich euch vom Wallenstein-Einzug zur 11. Historischen Woche am 24. Juli 2022 mitgebracht habe:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Jahr 1630 blieb Wallenstein in Memmingen übrigens deutlich länger, nämlich etwa vier Monate. Aber den großen Einzug gab es tatsächlich. Allerdings wohl eher als Machtdemonstration denn als Festivität. Immerhin sollen die Wallenstein-Monate der Stadt eine vergleichsweise stabile Zeit und auch gute Geschäfte beschert haben, schließlich musste der gesamte Tross verköstigt und mit allerlei Dienstleistungen versorgt werden.

Bilder vom großen Einzug von Wallenstein in Memmingen 2022

Den Anfang machen traditionell die Gaukler und Akrobaten, die das Publikum mit allerlei Darbietungen unterhalten.

Gaukler und Akrobaten beim großen Einzug von Wallenstein in Memmingen
Gaukler bei Wallenstein 1630 Memmingen
Gauklertruppe beim Einzug von Wallenstein in Memmingen 2022

Es folgen grimmige Reiter.

gepanzerte Reiter beim Wallenstein-Einzug in Memmingen

Die brauchen einen Versorgungstross.

Versorgungstross beim großen Umzug der Wallenstein-Woche

Und natürlich gehört zu einem richtigen Feldherren-Einzug auch Musik, besonders Trommler.

Trommlergruppe beim Einzug von Wallenstein in Memmingen 2022

Sie geben den Marschrhythmus für die Musketiere vor.

Musketiere ziehen mit Wallenstein in Memmingen ein

Und noch mehr Musketiere mit noch mehr Trommlern …

Fahnenträger und Musiker
Flötistin und Fußtruppen beim Einzug nach Memmingen 1630
Trommler und Fußtruppen beim Wallenstein-Einzug 2022

Die diversen Truppen waren in ihren historischen Kostümen samt Stiefeln bei über 30 Grad Hitze nicht zu beneiden. Wesentlich komfortabler hatte es da der große Feldherr, der standesgemäß in einer Kutsche durch die Straßen chauffiert wurde.

die Wallenstein-Kutsche beim Einzug in Memmingen

Leider habe ich ihn noch schlechter „erwischt“ als bei meinem Besuch beim Wallenstein-Einzug 2012, wo ich nur seinen Federbusch einfangen konnte. Diesmal saß er für mich einfach auf der falschen Seite in der Kutsche. 🙂

Dem Feldherrn folgen die vornehmen Bürger der freien Reichsstadt Memmingen, die trotz sicherlich sehr warmer samtener Kostüme eine bewundernswerte Haltung zeigten.

vornehme Bürger beim Wallenstein-Einzug in Memmingen

Danach kommen weitere Truppen samt detailgetreuem Versorgungstross.

Fußtruppen im Wallenstein-Gefolge
Mittelalterlicher Versorgungstross
rollendes Lagerfeuer

Selbst mongolische Reiterkrieger ziehen mit Wallenstein in Memmingen ein.

mongolische Krieger in Memmingen

Nach ihnen kommen nochmals fesche Fahnenträger und Trommler.

Fahnenträger bei der Historischen Woche in Memmingen
Hellebardenträger und Trommler

Nach ihnen werden die schweren Geschütze aufgefahren.

Kanonentruppe

Die großen Kanonen und auch die Kanonenkugeln werden mit Pferdewagen transportiert.

Pferdewagen mit Kanonenkugeln bei Wallenstein 1630 in Memmingen

Zum Ende des Zugs marschiert traditionell das einfache Volk, dann wieder Gaukler, gefolgt von Bettlern (im Mittelalter war das ein offizieller Berufsstand!).

Fußvolk bei Memmingen 1630
Stelzenläufer
Bettler beim Wallenstein-Einzug in Memmingen

Den Abschluss machen die Verwundeten und Siechen. Sehr realistisch!

Verwundete Soldaten beim Wallenstein-Umzug
verwundeter Wallenstein-Soldat

Was ist sonst noch so geboten auf der Historischen Woche in Memmingen?

Die ganze Woche über findet ein historischer Markt statt, und zwar an insgesamt drei Plätzen in der Stadt. Bilder vom Markt am Martin-Luther-Platz habe ich euch auch mitgebracht. Dort gibt es neben Speis und Trank auch allerlei nützliche bis kuriose Artikel für Mittelalter-Fans.

Spirituosen auf dem Mittelaltermarkt in Memmingen
Wildschwein-Schild auf dem Historischen Markt in Memmingen
Beutelschneider auf dem historischen Markt
Messer und Trinkhörner-Stand auf dem Mittelaltermarkt

Täglich kann man ab 16 Uhr das Lagerleben beobachten. Ansonsten gibt es ein reichhaltiges Programm aus Musik und Tanz, Reiter- und Lagerspielen. Hier findet ihr das vollständige Programm zu Wallenstein 1630 in Memmingen – Bürger der Stadt spielen ihre Geschichte (so heißt die Wallenstein-Festwoche offiziell).

Falls ihr euch für weitere historische Feste im Allgäu interessiert, empfehle ich euch meine Posts zum Tänzelfest in Kaufbeuren und zum Frundsbergefst in Mindelheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.