Feste & Märkte im Allgäu, Für Familien
Schreibe einen Kommentar

Großartiges Mittelalterfest: das Frundsbergfest Mindelheim 2018

Landsknechtshaufen auf dem Frundsbergfest Mindelheim 2018

Das Frundsbergfest Mindelheim findet nur alle drei Jahre statt und irgendwie habe ich es bisher nie dorthin geschafft. 2018 stand es aber ganz oben auf meiner Liste, und tatsächlich war ich zum großen Finale am 8. Juli dort. Ich bin höchst beeindruckt, was die kleine Stadt Mindelheim mit ihren knapp 15.000 Einwohnern da auf die Beine stellt!

Frundsbergfest Mindelheim 2018

Frundsbergfest Mindelheim 2018: meine Eindrücke vom letzten Festsonntag

Die ganze Stadt hatte sich festlich herausgeputzt.

Mindelheim - festlich herausgeputzt

Sogar die kleine Wasserschlange war passend behütet:

Mindelheim - Wasserschlange mit Landsknechtshelm

Aus allen Ecken strömten Teilnehmer zum Historischen Festumzug. Hier das Frundsberg Fähnlein.

Mindelheim - Frundsberg Fähnlein im Anmarsch

An dieser Stelle sollten wir noch kurz klären, woher das Frundsbergfest seinen Namen hat: Mindelheim wurde im zwölften Jahrhundert vom Geschlecht der Mindelberger regiert und in dieser Zeit zur Stadt erhoben. Ende des 14. Jahrhunderts gehörte Mindelheim den Herzögen von Teck, die sich mit Bauten und gesitlichen Stiftungen engagierten. Danach waren für eine kurze Zeit die Ritter vom Rechberg am Ruder, die Größe vor allem im Schuldenmachen zeigten und die Stadt wegen ihrer Finanzprobleme im Jahr 1467 an die Frundsberger verkauften.

Die Frundsberger stammten aus Tirol und dienten den Habsburger Kaisern. Sie regierten bis 1586 die Stadt und bescherten ihr eine Blütezeit. Der berühmteste Sohn des Hauses ist Georg von Frundsberg, der von Kaiser Maximilian I. zum Ritter geschlagen und später zum kaiserlichen Feldhauptmann ernannt wurde. Für dessen Enkel Karl den V. errang Georg von Frundsberg mit seinen für die damalige Zeit sehr modernen Truppen zwei wichtige Siege in Oberitalien. Er muss auch bei seinen Soldaten sehr beliebt gewesen sein, denn sie gaben ihm den Beinamen „Vater der Landsknechte“. Trotz seiner kriegerischen Karriere war ihm ein einigermaßen friedliches Ende beschieden: Er starb 1528 daheim auf der Mindelburg, wo er 55 Jahre zuvor geboren worden war.

Alle drei Jahre reitet er nun wieder in seine Stadt ein. Wie auch die Kaiser Maximilian I. und Karl V., die Herzöge von Teck und andere wichtige Gestalten aus der Stadtgeschichte.

Aber nun zurück zum Frundsbergfest 2018. Noch warten die Stadbüttel ganz entspannt.

Stadtbüttel ganz entspannt in Mindelheim

Aber gleich geht es los …

Frundsbergfest Mindelheim - kurz vor dem großen Festumzug

Großer Historischer Festumzug auf dem Frundsbergfest Mindelheim 2018

Damit ihr einen lebendigen Eindruck von diesem wirklich großen Festumzug  – er dauerte eineinhalb Stunden – bekommt, habe ich euch ein Video davon mitgebracht. Da ich Trommler, Fahnenschwinger und Landsknechte besonders gerne mag, sind sie darin auch gut vertreten.

Die Gruppe zu den Herzögen von Teck erkennt man gut an den schwarz-gelben Rauten, wie hier bei den Fahnenschwingern und Fanfarenbläsern.

Fahnenschwinger der Herzöge von Teck auf dem Frundsbergfest 2018

Fanfarenbläser zu Pferd auf dem Frundbergbest Mindelheim

Herzog Ulrich von Teck und seine Gattin Anna von Polen waren dagegen rot-weiß gewandet. Der Hermelinmantel war an diesem sommerlichen Tag gewiss etwas warm.

Ulrich von Teck mit seiner Gemahlin Anna von Polen

Die Ritter von Rechberg kamen auch ziemlich prunkvoll daher:

Die Ritter von Rechberg auf dem Frundsbergfest Mindelheim 2018

Sie hatten ein großes Gefolge dabei, darunter mehrere Falkner mit echten Falken.

Falkner mit echtem Falken auf dem Frundsbergfest Mindelheim 2018

Und einen Festwagen mit den Türmen der Stadt Mindelheim, die noch heute ihre Wahrzeichen sind.

Festwagen mit den Türmen der Stadt Mindelheim

Die Handwerkszünfte präsentierten stolz ihre Zunftzeichen.

Die Zünfte auf dem Festumzug beim Frundsbergfest Mindelheim 2018

Wie fast alle Allgäuer Städte wurde auch Mindelheim während der Reformation protestantisch, wie diese Gruppe zeigte.

Gruppe Reformatio auf dem Festumzug beim Frundsbergfest Mindelheim 2018

Kaiser Maximilian I. gab sich zu Pferd die Ehre,

Kaiser Maximilian I auf dem Frundsbergfest Mindelheim 2018

wohingegen sich seine Gemahlin Maria Bianca Sforza standesgemäß in einer goldenen Kutsche chauffieren ließ.

Kaiserin Maria Bianca Sforza in ihrer Kutsche

Kaiser Karl V. war mit seiner Gemahlin Isabella von Portugal angereist.

Kaiser Karl V und Isabella von Portugal beim Festumzug auf dem Frundsbergfest

Jede Menge Landsknechte auf dem Frundsbergfest Mindelheim 2018

Natürlich darf Georg von Frundsberg auf dem nach ihm benannten Fest nicht fehlen.

Musikgruppe und Georg von Frundsberg auf dem Historischen Festumzug 2018

Georg von Frundsberg auf dem Festumzug in Mindelheim 2018

Der Vater der Landsknechte hat heute noch eine Menge Ururenkel, die sich alle auf dem Frundsbergfest treffen. Das ist ein ganz schön martialischer Haufen …

Landsknechtshaufen auf dem Frundsbergefest Mindelheim 2018

Auch die Rechberger lassen sich nicht hängen, sondern singen zünftig im Takt.

Fähnlein rechberg auf dem Frundsbergfest 2018

Was sonst noch geboten war auf dem Frundsbergfest

Wo so viele Landsknechte unterwegs sind, gibt es natürlich Lager und Schankbetriebe.

Stadtwachenzuber auf dem Frundsbergfest 2018

Schwein am Grill auf dem Frundsbergfest 2018

Dazu Handwerker und Händler. Ein buntes Treiben also.

Spinn-Stube auf dem Frundsbergfest Mindelheim

Schmid auf dem Frundsbergfest 2018

Markttreiben auf dem Frundsbergfest 2018

Ich hoffe, ich konnte euch davon überzegen, dass es sich lohnt, das Frundsbergfest 2021 dick in euren Terminkalender einzutragen. Falls ihr die Stadt davor schon mal besuchen wollt, empfehle ich euch folgende Beiträge:

Lang, bunt und fröhlich: der Faschingsumzug Mindelheim 2018

Nicht nur für Kinder schön: der Naturlehrgarten Mindelheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.