Für Genießer
Schreibe einen Kommentar

So schmeckt das Allgäu: Unser Lieblings-Käsespätzle-Rezept

Original Allgäuer Kässpatzen - nah dem familieneigenen Käsespätzle-Rezept

Kässpatzen oder Käsespätzle, wie man im Westallgäu sagt, sind DAS Allgäuer Leibgericht. Auch mein Mann bereitet sie gerne zu, und zwar nach dem Käsespätzle-Rezept, das in seiner Familie über Generationen weitergegeben wurde. Ich persönlich finde, dass mein Mann die besten Kässpatzen überhaupt macht. Ob das stimmt, könnt ihr selbst ausprobieren, denn ich verrate euch, wie es geht:

Unser Original-Allgäuer-Käsepätzle-Rezept für 4 Personen

Das braucht ihr an Gerätschaften:

  • einen großen Topf (5 l) für die Spätzle
  • einen kleinen Topf, um die Zwiebeln anzurösten
  • einen Spätzlehobel
  • eine Käsereibe
  • einen Kochlöffel
  • einen Schaumlöffel
  • ein Küchenmesser
  • eine Rührschüssel und eine weitere Schüssel
  • eine Keramikschüssel

Das braucht ihr an Zutaten:

  • 6 – 8 Eier
  • ca. 1/4 l Milch
  • 600 g Spätzlemehl
  • Käse: 250 g Bergkäse, 200 g Romadur, 100 g Weißlacker
  • 2 Zwiebeln
  • etwas Butter und Salz

Zeitbedarf: etwa 30 – 40 Minuten

So werden die Kässpatzen zubereitet: eine Anleitung in 10 Schritten

Schritt 1: Zunächst richtet ihr die Gerätschaften her. Dann bringt ihr 3 – 4 l Wasser im großen Topf mit etwas Salz zum Kochen.

Töpfe und Spatzenhobel - Gerätschaften zur Zubereitung von Allgäuer Käsespätzle
Spatzenhobel auf Topf mit kochendem Wasser

Schritt 2: Während das Wasser erhitzt wird, schält und schneidet ihr die Zwiebeln klein, um sie bei niedriger Hitze mit etwas Butter anzurösten.

Zwiebeln schneiden
Zwiebeln andünsten

Schritt 3: Ihr reibt den Bergkäse und würfelt den Romadur und den Weißlacker.

Bergkäse hobeln
Romadur würfeln

Schritt 4: Nun schlagt ihr die Eier in die Rührschüssel auf und gebt die Milch dazu. Man kann die Milch auch zur Hälfte durch Wasser ersetzen.

Eier aufschlagen
Milch zu aufgeschlagenen Eiern geben

Schritt 5: Ihr fügt etwas Salz und das Mehl hinzu und verquirlt alles zu einem Teig.

Salz zugeben
Spätzlemehl zu Eiern und Milch geben
Spätzleteig rühren

Der Teig sollte zähflüssig, aber nicht zu dick sein. Bei Bedarf gebt ihr noch etwas Milch hinzu. Das ist der Nachteil an unserem Käsespätzle-Rezept: Da es innerhalb der Familie weitergegeben wurde, geht viel nach Gefühl und nicht nach Gramm.

Teigbeschaffenheit prüfen - Spätzleteig nach dem Käsespätzle-Rezept unserer Familie

Schritt 6: Mittlerweile sollte das Wasser im großen Topf kochen. Ihr füllt nun eine Portion Teig in den Spätzelhobel und hobelt ihn zügig durch.

Spätzleteig in Spätzlehobel einfüllen
Spätzle hobeln

Schritt 7: Ihr schließt den Topf mit dem Deckel und lasst die Spätzle kurz aufkochen, bis sie richtig schäumen. Dann nehmt ihr den Deckel wieder ab und seiht die Spätzle in die Kässpatzenschüssel ab.

Spätzle abseihen

Schritt 8: Anschließend gebt ihr den gehobelten bzw. gewürfelten Käse auf die Spätzle und stellt die Kässpatzen bei. ca. 70°C in den Ofen. Der Käse soll dort schmelzen.

Käse auf Spätzleschicht füllen

Schritt 9: Ihr wiederholt die Schritte 7 und 8.

Spätzlehobel auf Topf mit Spätzle

Schritt 10: Ihr gebt die zweite Schicht Spätzle in die Kässpatzenschüssel und hebt sie unter den inzwischen geschmolzenen Käse.

Spätzle unter den geschmolzenen Käse heben

Damit sind die Käsespätzle fertig und können portioniert und mit etwas gerösteten Zwiebeln darauf serviert werden. Ich persönlich gebe gern noch geschrotenen Pfeffer darauf. Ganz frisch schmecken sie am besten! Als Beilage wird übrigens traditionell Rettichsalat oder Feldsalat dazu gegessen.

Guten Appetit!

Noch ein Tipp zum Spülen: Die klebrigen Teigreste entfernt ihr am besten sofort mit kaltem Wasser aus der Schüssel und dem Hobel.

Echte Allgäuer Kässpatzen - unser Käsespätzle-Rezept

Wie findet ihr unser Käsespätzle-Rezept? Ich bin gespannt auf euer Feedback!

Aber eines stelle ich gleich klar: Das ist und bleibt das einzige Rezept auf diesem Blog. Schließlich bin ich Reisebloggerin und Reiseführerautorin, keine Foodbloggerin 🙂 Essen beschäftigt mich in dieser Funktion eher als Gast im Lokal. Falls ihr euch für gute Lokale im Allgäu interessiert, empfehle ich euch meine Posts Gut essen in Kempten und Gut essen in Marktoberdorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.