Outdoor
Schreibe einen Kommentar

Rundwanderung um den Niedersonthofener See

Niedersonthofener See - Blick vom Südufer im Winter

Der langgestreckte Niedersonthofener See – von den Einheimischen wird er liebevoll Niso genannt – liegt südlich von Kempten vor den Bergen. Im Sommer ist er mit seinen vier Badestellen ein lohnendes Ziel für heiße Tage. Umwandern lässt er sich das ganze Jahr über auf einem schönen und gut gepflegten Rundweg (Länge etwa 7,5 km, kinderwagengeeignet).

Am Niedersonthofener See im Winter

Dabei sind mehrere Startpunkte möglich: Es gibt einen großen Parkplatz am Westufer vom dem Campingplatz Zeh am See, einen kleineren Wanderparkplatz ein Stückchen nördlich (von dort sind wir losgegangen) und einen am Ostufer am Landgasthof Seehof.

So verläuft die Niso-Runde: (Wenn ihr unten auf „Inhalt laden“ klickt, seht ihr die Karte und das Höhenprofil und könnt auch die GPS-Daten herunterladen.)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

So hübsch wandert es sich rund um den Niedersonthofener See

Wir sind am Nordwestufer gestartet und gegen den Uhrzeigersinn gegangen. Damit kommt man nach den ersten Gehminuten zum Strandbad vor dem Camping Zeh, das ich persönlich als Badeplatz am liebsten mag. Im Winter hat man von hier aus einen schönen Blick über den See.

Strandbad am Niedersonthofener See im Winter

Anschließend führt uns der Rundweg ans Südufer.

Niso-Rundweg im Winter

Das Südufer ist bewaldet und schattig. Im Sommer ist das angenehm, im Winter hat man wegen des fehlenden Laubs dafür eine bessere Sicht auf den See.

Auf dem Niso-Rundwanderweg

Mitten am Südufer liegt ein einzelnes grünes Haus.

grünes Haus am Niso

Davor steht diese Bank – ist das nicht ein idyllisches Plätzchen?

idyllische Aussichtsbank am Niedersonthofener-See-Rundweg

Etwas später liegt eine Reihe kleiner Holzhütten am Ufer. Dazwischen gibt es eine öffentliche Toilette, die von so manchem Seeumrunder dankbar angenommen wird. Anschließend führt der Weg am Landgasthof Seehof vorbei, an dem sich ebenfalls ein großes Strandbad befindet. Wir passieren noch den Oberinselsee, der wie ein kleiner Zapfen am Niso hängt und wenden uns dann nordwärts. Von hier hat man einen schönen Blick auf das Dörfchen Memhölz.

Blick über den Niso nach Memhölz

Eine kleine Brücke führt uns am Oberinselsee-Ostufer vorbei,

Brücke zwischen Oberinselsee und MItterinselsee bei Memhölz

Kurz darauf gelangt man in den Weiler Insel, wo auf einer kleinen Anhöhe die Schutzengelkapelle thront.

Insel-Schutzengelkapelle am Niedersonthofener See

Auf dem folgenden Abschnitt entfernt sich der Weg etwas vom Ufer.

auf dem Niso-Rundweg
auf dem Niso-Rundwanderweg westwärts

Von der Höhe aus kann man die kleinen Seehütten am gegenüberliegenden Ufer und das Bergpanorama im Hintergrund umso besser bewundern.

Blick über den Niedersonthofener See südwärts

Beim Weiler Zellen geht es dann zur Straße hinauf, die nach Niedersonthofen führt. Das letzte Wegstückchen gehen wir auf dem Fußweg an der Straße entlang, bis wir wieder zum Parkplatz kommen.

am Rundwanderweg Niedersonthofener See

Knapp 2 Stunden solltet ihr für diese leichte Rundwanderung um den Niedersonthofener See veranschlagen. Im Sommer bietet es sich an, Badesachen mitzunehmen; dann könnt ihr auch eine Kaffeepause an einem der Strandbäder einlegen. Im Winter ist die nächste Einkehrmöglichkeit (wenn nicht gerade ein Corona-Lockdown herrscht) der Landgasthof Sonne, der vom See-Parkplatz bei Zellen aus zu Fuß in ein paar Minuten zu erreichen ist.

Rundwanderweg Niedersonthofener See im Allgäu
Pin it!

Falls ihr gerne Seen umrundet, empfehle ich euch auch meine Posts zu den Rundwanderungen um den Grüntensee, um den Hopfensee und um den Weißensee.

Kategorie: Outdoor

von

Oft und gerne tief im Allgäu unterwegs als Bloggerin und Reiseführerautorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code