Feste & Märkte im Allgäu
Schreibe einen Kommentar

Historisches Lagerleben auf dem Tänzelfest 2017 in Kaufbeuren – wow!

Die Feuershow beim historischen Lagerleben auf dem Tänzelfest 2017 in Kaufbeuren

Das Tänzelfest in Kaufbeuren gilt als das älteste historische Kinderfest Bayerns, da es sich bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Jedes Jahr im Juli verwandelt sich das sonst eher etwas behäbige Kaufbeuren für zwölf Tage in eine quicklebendige, feierfreudige, bunte Stadt, die sich für die Reise in ihre glorreiche Vergangenheit festlich herausputzt.

Zu den Höhepunkten des Tänzelfests gehören der Einzug des Kaisers Maximilian samt großem Festzug. Beide finden gleich zweimal statt, nämlich am ersten Festsonntag und Montag. Zum großen Festzug auf dem Tänzelfest 2013 habe ich schon einmal einen Post veröffentlicht. Diesmal aber nehme ich euch mit auf das wilde Lagerleben, das am ersten Festwochenende in den mittelalterlichen Gassen der Stadt Buron stattfindet.

Eröffnung mit Einmarsch der Musikgruppen

Da derzeit die Fußgängerzone Kaufbeurens erneuert wird, wirkten die teilweise nur gekiesten Gassen tatsächlich recht mittelalterlich. Jedenfalls gestaltete sich die Eröffnung zum Lagerleben auf dem Tänzelfest 2017 recht eindrucksvoll. Daran nahmen teil:

Der Fanfarenzug Daugendorf,

Fanfarenzug Daugendorf

der Fanfarenzug Bretten,

Fanfarenzug Bretten bei der Eröffnung zum historischen Lagerleben auf dem Tänzelfest 2017

die wilden Tänzelfest-Landsknechtstrommler,

Tänzelfest-Landsknechtsrommler

allerlei Gaukler …

Gaukler

und die Ritterschaft zu Wasserstein.

Einzug der Ritterschaft zu Wasserstein 1

Einzug der Ritterschaft zu Wasserstein 2

Damit ihr einen noch lebendigeren Eindruck bekommt, habe ich vom Einzug der Gruppen ein kurzes Video gemacht:

Kleiner Rundgang über das Lagerleben auf dem Tänzelfest 2017

Die ganze Stadt hat sich festlich mit Wimpeln geschmückt.

festlich geschmückter Hafenmarkt

Auch viele Bewohner haben sich passend gewandet wie diese Familie am Tänzelfestbrunnen.

Familie am Tänzelfestbrunnen

Wer noch keine Gewandung für den Anlass hat, kann sie noch schnell erwerben:

Stand mit Gewändern

Für die Kinder gibt es allerlei altertümliche Vergnügungen, etwa diese Allgäuer Version eines „Hau den Lukas“.

Hau den Ritterbjbjk

Überall trommelt und trötet und flötet es; auf der kleinen Tribüne am Hafenmarkt finden Vorführungen statt. Sehr eindrucksvoll fand ich die Schaukämpfe (oder waren es doch echte?) der Ringer:

Ringer am Hafenmarkt

Ringer am Hafenmarkt in voller Aktion

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl der Gruppen und Besucher bestens gesorgt:

Lager die wilde Gilde

Spieß im Semmel

Beim Einsetzen der Dämmerung hat sich die Stadt gefüllt, wie hier am Fünfknopfturm:

Gedränge unterm Fünfknopfturm

In der Ludwigsstraße schlendern die Besucher zu den einzelnen Lagern, um sich bei Speis und Trank niederzulassen.

Lagerleben in der Ludwigsstraße

Mitreißend: Die Auftritte der Gruppen vor dem Rathaus

Zu den Höhepunkten auf dem Lagerleben auf dem Tänzelfest 2017 gehörten die Darbietungen vor dem Rathaus. Wie jedes Jahr waren die Fahnenschwinger der Contrada San Giorgio aus Ferrara (Ferrara ist die Partnerstadt von Kaufbeuren) dabei, die das Fahnenschwingen zu einer eigenen Kunstform kultiviert haben. Auch dazu habe ich für euch ein kleines Video erstellt:

Die allerbeeindruckendste Vorführung war für mich aber die Feuershow der Kulturwerkstatt Kaufbeuren.

Entzünden der Fackeln für die Feuershow

Leider hatte ich mir nicht die optimale Tribünenposition zum Filmen ausgesucht, totzdem kann dieses Video (es zeigt natürlich nur Ausschnitte) hoffentlich einen Eindruck davon vermitteln, wie spektakulär die Feuershow tatsächlich war:

Nächtes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei – und dann sitze ich am richtigen Ende der Tribünen, wenn die Feuershow beginnt!

Und hier noch zum Pinnen:

historisches Lagerleben auf dem Tänzelfest 2017 in Kaufbeuren - mit Fotos und Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.