Best of
Kommentare 5

Sommer, Sonne, Freibad: die schönsten Freibäder im Allgäu

eines der schönsten Freibäder im Allgäu - das Alpenfreibad Scheidegg

Bei Badewetter habt ihr die Qual der Wahl aus etlichen Badeseen und Bädern, da ist euch meine Liste der schönsten Freibäder im Allgäu bestimmt eine gute Entscheidungshilfe. Nachdem ich sehr gern schwimme und als Allgäu-Bloggerin und Reiseführerautorin viel in der Region herumkomme, habe ich schon viele Bäder besucht und diejenigen für euch zusammengestellt, die mir am besten gefallen haben.

Meine persönliche Liste der schönsten Freibäder im Allgäu

Natürlich ist so eine Auswahl subjektiv, aber ich habe sie nach bestimmten Kriterien getroffen, die euch zur Orientierung dienen können: Lage/Aussicht, Familienfreundlichkeit, Schwimmertauglichkeit und Wasserqualität (ich bevorzuge Naturbäder). Sortiert habe ich die schönsten Freibäder im Allgäu nicht geographisch, sondern nach Rangordnung: das schönste zuerst!

Falls ihr euch wundert, warum auf den Fotos vergleichsweise wenige Menschen zu sehen sind: Ich gehe gerne „antizyklisch“ zum Baden. Vorwiegend am Samstagvormittag (Bettenwechsel in den Unterkünften) und spätnachmittags, wenn die meisten anderen Badegäste sich auf den Heimweg machen. Wenn ihr zur Sommerferienzeit am frühen Nachmittag ins Freibad geht, müsst ihr mit deutlich mehr Mit-Badegästen rechnen.

1. Mein Favorit: das Alpenfreibad Scheidegg

Für mich ist es die unangefochtene Nummer 1 der schönsten Freibäder im Allgäu: Das Naturbad im lieblichen Westallgäu betört mit seiner Ortsrandlage und einem herrlichen Panoramablick auf die Nagelfluhkette. Es ist sehr gepflegt und bietet freundliche und gute Verpflegung über einen Kiosk. Ich gehe immer wieder gerne ins Alpenfreibad.

Schwimmen im Alpenfreibad Scheidegg

Eine ausführliche Beschreibung mit vielen Bildern findet ihr in meinem Blogpost zum Alpenfreibad Scheidegg.

2. Kinderliebling in toller Lage: das Naturbad in Burgberg

In diesem Oberallgäuer Bad schwimmt man mit Blick auf den Grünten, das allein ist schon ein Vergnügen.

Schwimmbecken mit Grüntenblick im Naturbad Burgberg

Die Anlage ist großzügig, geschmackvoll gestaltet und bestens gepflegt. Kinder lieben den Sprungturm und das Erlebnisbecken mit der Seilrutsche – man kann am Seil übers Wasser sausen und sich dann fallen lassen. Zusätzlich gibt es einen schönen Spielplatz.

Sprungturm im Freibad Familien-Vitalpark in Burgberg
Erlebnisbecken im Naturbad Burgberg

Vor allem gefällt mir an diesem Freibad im Familien-Vitalpark in Burgberg, dass das Wasser nicht gechlort, sondern natürlich über eine „Pflanzenkläranlage“ gereinigt wird. Das ist vorbildlich ökologisch und außerdem viel angenehmer für die Haut.

3. Idylle pur: die Prinze Gumpe in Hinterstein

Im Gumpen (im Allgäu ist der Gumpen männlich, wobei laut Duden die Gumpe weiblich ist :-)) unterhalb des Zipfelsbachs in Hinterstein soll schon der Prinzregent Luitpold gern gebadet haben. Das Wasser war damals bestimmt auch schon saukalt, aber das Ambiente hat sich inzwischen deutlich verändert: Heute ist der/die Prinze Gumpe am Ortsrand als Kneipp-Kur-Garten mit Pflanzenkläranlage angelegt, es gibt eine Dusche, eine Umkleidekabine und ein sehr nettes Lokal mit Terrasse über dem Wasser.

Das Baden ist übrigens gratis, die Prinze Gumpe ist das einzige der hier vorgestellten schönsten Freibäder im Allgäu, das keinen Eintritt kostet. Wer mag, kann aber eine freiwillige Spende für den Erhalt des Bades machen.

Prinze Gumpe Hinterstein - eines der schönsten Freibäder im Allgäu
Terrasse am Prinze Gumpe Hinterstein

Ich mag die Prinze Gumpe besonders gern als Abkühlstation nach einer Wander- oder Radtour in Hinterstein. Oder einfach als Café am Wasser. Unterhalb des Badeteiches speist der Zipfelsbach noch eine Kneippanlage. An nicht so heißen Tagen reicht mir auch ein Gang durchs Tretbecken dort.

4. Familienfreundlich und tolle Aussicht: das Naturbad Hindelang

Nur ein paar Kilometer entfernt vom Prinze Gumpe liegt das Naturbad Hindelang, das von der Ostrach gespeist wird. Im 50-Meter-Becken schwimmt es sich in angenehm weichem Wasser und mit schönem Bergblick.

Schwimmerbecken im Naturbad Hindelang

Daneben gibt es alles, was ein Freibad braucht: Babybecken, Rutsche, Spielplatz, Beachvolleyballfeld, große Liegewiese, Umkleiden, Toiletten, Kiosk. Und wer ein Plätzchen ganz für sich will, kann für 20 Euro am Tag eine eigene Liegeparzelle direkt am Beckenrand mieten, samt Schirm und Liegen. Das kenne ich von keinem anderen Bad.

eines der schönsten Freibäder im Allgäu - das Naturbad Hindelang

5. Die schönste See-Bad-Kombination: das Freibad Stadtweiher in Leutkirch

Wer hätte gedacht, dass eines der schönsten Freibäder im Allgäu im touristisch eher unscheinbaren Leutkirch liegt?

Stadtweiher Leutkirch - Naturfreibad

Die Liegewiesen mit altem Baumbestand sind so groß, dass Ruhesuchende und Ballspieler sich nicht in die Quere kommen. Für Kinder gibt es verschieden tiefe Becken und Rutschen, einen Sandkasten und eine Matschecke. Teenager bevorzugen den Sprungturm und stürzen sich in den Stadtweiher. Der ist für Schwimmer ein wahres Vergnügen: So viel Platz für ausgiebige Runden hat man in keinem anderen Freibad!

Auch das Leutkircher Freibad am Stadtweiher habe ich hier schon genauer beschrieben.

6. Planschen mit Panorama: Erlebnis- und Familienbad Fischen

Von außen sieht es wenig verlockend aus: Ein recht nüchterner Bau nahe der B19. Von innen hat es dagegen den Platz auf der Liste der schönsten Freibäder im Allgäu absolut verdient: Das Fischener Freibad zeichnet sich zum einen durch die Panoramalage (von drinnen hört man die Straße nicht) und zum anderen durch die besonders schönen Becken aus.

im Erlebnis- und Familienbad Fischen

Gerade für Kinder ist richtig viel geboten, darunter ein Wasserspielgarten mit allen möglichen Sprudeldüsen. Praktischerweise gibt es eine wildere Rutsche in einem eigenen Becken und ebenfalls einen getrennt gelegenen Bereich für Kleinkinder. So kommen alle auf ihre Kosten; auch Ruhesuchende finden ihr Plätzchen auf der großen Liegewiese.

Rutsche im Freibad Fischen - einem der schönsten Freibäder im Allgäu

7. Riesige Anlage im Wald: das Freibad am Sonnenbüchl in Bad Wörishofen

Dieses Freibad liegt ungewöhnlich, nämlich etwas abseits und mitten im Wald. Sonne gibt es trotzdem genug. Neben einem 50-Meter-Becken gibt es ein Nichtschwimmerbecken mit kleiner Rutsche. Das Wasser ist angenehm temperiert (24°C).

Schwimmbecken im Freibad am Sonnenbüchl in Bad Wörishofen

Was den Aufenthalt im Freibad am Sonnenbüchl so besonders macht, sind die riesigen Liegewiesen mit altem Baumbestand – ingesamt um die 40.000 Quadratmeter! Die Becken werden an heißen Tagen schon voll, aber zum Liegen gibt es hier garantiert für jeden ein ruhiges und auf Wunsch auch schattiges Plätzchen.

Liegewiese im Freibad am Sonnebüchl Bad Wörishofen

8. Perfekt für Bahnenschwimmer: das Jordan-Freibad in Kaufbeuren

Das Jordanbad ist eine unspektakuläre 70er-Jahre-Anlage. Es liegt mitten in der Stadt, bietet aber trotzdem viel Platz und Becken für jede Altersgruppe und jeden Bedarf: Vom beschatteten Kleinkinderplanschbereich über ein Sprungbecken samt 5-Meter-Sprungturm bis hin zu meinem persönlichen Lieblings-50-Meter-Becken.

JOrdan-Freibad in Kaufbeuren

Im Jordan-Freibad habe ich mit meinen Kindern schon ungezählte höchst entspannende Badetage verbracht.

9. Besonders familienfreundlich: das Freibad in Altusried

Es ist das kleinste Bad auf dieser Liste, bietet aber alles, was eine Familie für einen angenehmen Badetag braucht. Reine Bahnenschwimmer sollten allerdings morgens oder spätnachmittags kommen, denn ihnen steht nur ein schmaler Bereich zur Verfügung.

das Freibad Altusried im Allgäu

Dafür wird im Altusrieder Freibad nicht nur das Wasser beheizt, sondern an kühleren Tagen können Schwimmer einen Wärmeraum zum Umziehen nutzen. An heißen Tagen haben die Kinder einfach jede Menge Spaß beim Springen, Planschen und Rutschen.

Welche dieser Bäder habt ihr schon besucht? Wie waren eure Eindrücke? Oder gibt es ein Bad, von dem ihr findet, es sollte auf die Liste der schönsten Freibäder im Allgäu aufgenommen werden? Dann schreibt hier einen Kommentar!

Kategorie: Best of

von

Oft und gerne tief im Allgäu unterwegs als Bloggerin und Reiseführerautorin

5 Kommentare

  1. Cordula Fanghänel sagt

    Das Stefansbad in Wangen/Burgelitz ist auch einen Besuch wert. Es wurde neu gestaltet. Hat 2 Sprungtürme, 1,3und5m. Ein großes 25m Schwimmerbecken, ein großes Nichtschwimmerbecken mit breiter Wasserrutsche, eine Riesenrutsche mit extra Becken und ein wunderschön gestaltetes Kleinkinderbecken. Daneben gibt es einen schönen Spielplatz und diverse Sportanlagen.

    • Barbara sagt

      Hallo Cordula, vielen Dank für den Tipp. Das Stefansbad kenne ich noch nicht, habe aber vor, es zu besuchen und zu testen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert