Für Aktive
Schreibe einen Kommentar

Wanderung über den Römerweg zum Auerberg

Wanderung über den Römerweg zum Auerberg im Winter

Nicht umsonst nutzten vermutlich schon die Römer ihn als Aussichtsposten: Der Auerberg liegt prominent vor den Alpen und bietet bei klarem Wetter eine tolle Aussicht. In diesem sonnigen Februar war mir nach ausgiebigem Wandern mit Sonne und Panorama zumute, deswegen habe ich mich für den etwas längeren Römerweg zum Auerberg entschieden.

Der Römerweg zum Auerberg beginnt in Stötten

Ausgangspunkt unserer Wanderung über den Römerweg zum Auerberg war der Parkplatz vor der Kirche St. Peter und Paul in Stötten.

Kirche St Peter und Paul in Stötten am Auerberg

Von dort geht man ein Stück über die Dorfstraße nach Süden. Dort findet sich die ersten Wegweiser zum Römerweg.

Hinweisschild zum Römerweg in Stötten

Am Dorfrand geht es hinauf, der Sonne entgegen.

Beginn des Römerwegs in Stötten

Der Weg ist teilweise planiert, teilweise gut ausgetreten. Er war auch ohne Schneeschuhe gut zu gehen.

auf dem Römerweg zum Auerberg

An dieser Stelle zweigt der Römerweg nach links in den Wald ab; darauf weisen gleich zwei Hinweisschilder auf dem Schuppen hin

Abzweigung auf dem Römerweg zum Auerberg

Ab hier geht es weiter bergan, durch den Wald, …

auf dem Römerweg zum Auerberg im Winter

oder am Waldrand entlang.

auf dem verschneiten Römerweg zum Auerberg

Ab hier bieten sich immer wieder schöne Panoramablicke.

Panoramablick vom Römerweg am Auerberg

Dann mäandert der Römerweg wieder am Waldrand entlang.

im Winter auf dem Römerweg zum Auerberg unterwegs

Die Kuppe, die man auf dem obigen Bild rechts oben sieht, ist das Buffernandl, ein Aussichtspunkt. Um ihn zu erreichen, folgen wir dem Waldrand und biegen dann nach links ab, um die Kuppe zu ersteigen.

Weg zum Buffernandl auf dem Auerberg

Vom Buffernandl, das von einem Holzkreuz gekrönt ist, hat man tatsächlich eine prächtige Aussicht auf die Berge:

Panoramablick vom Aussichtspunkt Buffernandl auf dem Auerberg

Von dort sind es nur noch ein paar Minuten zum Gipfel des Auerbergs.

auf dem Römerweg zum Gipfel des Auerbergs

Das ist der Gipfel!

Ganz oben thront in 1.053 m ü. N. N. das Wallfahrtskirchlein St. Georg. Direkt darunter befindet sich der Panorama-Gasthof auf dem Auerberg. Wir wären dort gerne eingekehrt, aber er hatte noch Winterferien. (Mann und Tochter meckerten natürlich, dass eine Reisebloggerin und -journalistin das vorab hätte recherchieren müssen. Leider hatten sie recht. Mea culpa!).

Kirche und Gaststätte auf dem Auerberg

Nach ziemlich genau eineinhalb Stunden Gehzeit ist der Gipfel des Auerbergs erreicht.

Kirche St Georg auf dem Auerberg

Leider hatte bei unserem Besuch auch St. Georg geschlossen. Dabei ist das Kirchlein innen sehr hübsch. Außerdem kann man über den Turm zu einer Aussichtsplattform aufsteigen, von der aus man einen spektakulären Blick in die Alpen hat. Die Plattform wurde komplett erneuert und wird ab dem Frühjahr 2019 wieder begehbar sein. Das solltet ihr euch bei einem Besuch auf dem Auerberg nicht entgehen lassen!

Da wir nicht genau denselben Weg zurückgehen wollten, gingen wir erst ein Stückchen die Straße hinunter und bogen unterhalb von St. Georg rechts ab

Beginn des Wegs vom Auerberg nach Stötten

Der Weg führt nach rechts den Auerberg hinunter, bis man kurz vor den Weilern Geisenhofen und Hofstatt den Wald verlässt.

Blick auf Geisenhofen und Hofstatt

Danach trifft man auf einen Feldweg, der in einem weiten Bogen nach links führt. Bei unserer Winterwanderung war er durch eine Traktorspur erkennbar. Zum Gehen war sie nicht ganz so gut, hier hätte ich mir doch Schneeschuhe gewünscht.

Feldweg vom Auerberg nach Stötten im Winter

Der Feldweg führt weiter nach links und ein Stückchen bergauf, bis man im Wald wieder auf den Römerweg trifft. Die Wegkreuzung ist beschildert und der Römerweg nicht zu verfehlen. Nach einer Dreiviertelstunde ist der Parkplatz in Stötten wieder erreicht. Da wir nach rund 3 Stunden Gehzeit ziemlich hungrig waren, kehrten wir ausgiebig im Landgasthof Sonne ein. Nachmittags gibt es dort kleine Brotzeiten und Kuchen, die uns sehr gemundet haben.

Fazit zu unserer Wanderung über den Römerweg zum Auerberg

  • Die einfache Strecke von Stötten bis zum Auerberg-Gipfel beträgt etwa 4,5 km.
  • Mit unserer Runde um den Gipfel herum kamen wir auf eine Gesamtstrecke von 10 km.
  • Es sind etwa 390 m Höhendifferenz nach oben (und natürlich auch wieder nach unten) zu überwinden. Es ist also keine sehr anstrengende Wanderung, aber schon deutlich mehr als ein Spaziergang.
  • Die gesamte Gehzeit für die beschriebene Strecke beträgt etwa 3 1/4 Stunden.
Wanderung über den Römerweg zum Auerberg #allgäu


Falls ihr euch für weitere Wege auf den Auerberg interessiert, empfehle ich euch meinen Post zum Aufstieg auf den Auerberg von Salchenried aus. Falls euch der Sinn nach einer anderen, wenig anstrengenden Winterwanderung steht, interessiert euch vielleicht mein Post über die kleine Wanderung über die Kurfürstenallee bei Marktoberdorf im Winter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.