Best of
Kommentare 8

Meine schönsten Allgäu-Bilder 2018-2 #FopaNet

Schönstes Foto - die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau im Winter

Grundsätzlich versuche ich natürlich immer, euch nur meine schönsten Allgäu-Bilder zu zeigen. Aber wenn Michael von Erkunde die Welt zur halbjährlichen Fotoparade unter dem #FopaNet aufruft, sehe ich meine Fotos ganz besonders kritisch durch. Allerdings nach anderen Gesichtspunkten als sonst, denn für die Fotoparade gilt es, passende Bilder zu den vorgegebenen Kategorien zu finden. Das macht mir jedes Mal viel Freude. Ich hoffe, es geht euch beim Anschauen der Bilder auch so.

Meine schönsten Allgäu-Bilder aus dem 2. Halbjahr 2018

Für die Kategorie „schönstes Foto“ habe ich das Titelfoto zu diesem Beitrag ausgewählt. Es ist kurz nach Weihnachten entstanden, an einem herrlichen Frosttag. Zum Motiv muss ich wahrscheinlich nicht viel sagen, denn die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sind weltberühmt. Sie gehören garantiert zu den meistfotografierten Motiven in ganz Bayern. Aus dieser Perspektive (vom Schwanseepark aus) und zu dieser Jahreszeit finde ich sie aber ganz besonders schön.

Abstrakt

Hm, gar nicht so einfach, in meinem sehr konkreten Allgäu ein abstraktes Motiv zu finden. Aber dann fiel mir der Besinnungsweg GE(h)ZEITEN bei Nesselwang ein, den ich an einem herrlichen Oktobertag gegangen bin. Dort stand die Welt innerhalb eines abstrakten Ornaments Kopf.

#FopaNet Abstrakt - Blick durch die Glaskugel

Genau genommen handelt es sich um eine Station am Besinnungsweg, bei der man durch eine Glaskugel blickt. Die Landschaft, die ihr in der Kugel gespiegelt seht, sah ich hinter der Säule mit der Kugel richtig herum. Ist das nicht ein hübscher Effekt?

Aussicht

Das ist im Grunde eine einfache Kategorie, wenn man Allgäu-Bilder postet. Denn hier gibt es unzählige Orte, von denen aus man eine fantastische Aussicht hat. Aber dann versucht mal, daraus die beste auszuwählen. Sehr schwierig! Am Ende habe ich mich für eine typische Aussicht entschieden: Hier seht ihr vom Panoramaweg am Ofterschwanger Horn auf den Grünten, den „Wächter des Allgäus“. Er heißt so, weil er allein vor den Allgäuer Alpen steht, gewissermaßen als Wächter am Eingang zum Bilderbuch-Allgäu.

Aussicht - vom Ofterschwanger Horn auf Sonthofen und den Grünten #FopaNet 2018-2

Krasse Sache

Tja, dieses Jahr war ich zum ersten Mal bei Börwang brennt, einem Krampus- und Perchtenlauf, der alle vier Jahre Ende November stattfindet. Das ist ein Riesenspektakel, bei dem gruselige Gestalten im roten Feuerschein durch das Dorf ziehen. Ursprünglich sollten die Krampusse und Perchten böse Wintergeister vertreiben. Wenn man sie ansieht, glaubt man sofort, dass das funktioniert. Leider waren sie sehr schwer zu fotografieren, aber mit diesem Bild kann ich euch hoffentlich davon überzeugen, dass es sich bei dieser Veranstaltung wirklich um eine krasse Sache handelt.

furchterregender Krampus bei Börwang brennt - Krasse Sache

Falls ihr mehr davon sehen wollt: Hier geht es zu meinem Post über Börwang brennt 2018.

Landschaft

Landschaft gibt es im Allgäu ebenfalls reichlich. Ich habe für die Fotoparade ein Bild herausgesucht, das eine eher unspetakuläre Landschaft östlich von Oy-Mittelberg zeigt. Es ist an einem frostkalten Novembertag entstanden, an dem sich die Sonne nach und nach durch die Nebelschwaden kämpfte und schließlich triumphierte. Ich konnte mich nicht sattsehen …

Landschaft - winterliche Nebel-Sonne-Szene im Ostallgäu #FopaNet

Rot

Dazu ist mir sofort ein Bild eingefallen. Rot sind die Hagebutten, die noch an den Heckenrosenbüschen hängen. Dazu ein blauer Himmel und etwas Raureif, dann sind die roten Früchtchen perfekt in Szene gesetzt.

Rot - geeiste Hagebutten #FopaNet

Und dann fiel mir noch ein zweites Motiv ein: Ende Oktober hatten wir einen kleinen Wintereinbruch. Wir haben einen Spaziergang bei Ofterschwang gemacht, uns über den ersten Schnee gefreut und sind dann an der Hochbichlhütte vorbeigekommen. Dort war man vom Schnee offensichtlich völlig überrascht worden, jedenfalls erwarteten uns dort diese etwas verdutzt wirkenden Gummitiere: Rot auf Weiß.

Tierisch

Gut, dass ich für diese Kategorie ein Kuhfoto ausgesucht habe, ist natürlich nicht sehr originell. Aber es geht hier schließlich um Allgäu-Bilder, da gehört ein Kuhfoto einfach dazu. Oder zwei. Das erste ist eine etwas skeptisch blickende Wiederkäuerin, der ich im November auf einer Weide bei Ottobeuren begegnet bin. Ich mochte sie auf Anhieb.

Tierisch - skeptische Kuh #FopaNet

Kühe, insbesondere Jungtiere (Schumpen) treten bekanntlich häufig in Herden auf. Besonders malerisch ist das beim Almabtrieb, der im Allgäu Viehscheid heißt und im September stattfindet. Dieses Jahr habe ich den Viehscheid in Bolsterlang besucht und war sehr angetan. Dabei habe ich dieses zünftige Foto von kräftigen Allgäuer Burschen und ihrer Herde geschossen.

Tierisch - Viehscheid in Bolsterlang #FopaNet

Zu meinem Post über den Viehscheid in Bolsterlang geht es hier. Da ist sogar ein kleines Video dabei.

Haben euch meine Allgäu-Bilder gefallen? Welches mögt ihr am liebsten? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Meine schönsten Allgäu-Bilder aus dem 2. Halbjahr 2018 - Fotoparade #FopaNet 2018-2

Wie immer habe ich mir auch die Beiträge der anderen Teilnehmer an der Fotoparade angesehen.

Einige davon möchte ich euch ans Herz legen, nämlich diejenigen, die besonders schöne Fotos aus Deutschland zeigen:

Cornelia von Silver Travallers hat wundervolle Aufnahmen aus Ost- und Norddeutschland zusammengestellt.

Miriam und Johannes von northstarchronichles.de haben Hamburg und das Alte Land fotografisch liebevoll in Szene gesetzt.

Andreas von reisewut.com präsentiert unglaublich schöne Landschaftsbilder aus der Umgebung von Recklinghausen. Seine Pferdefotos sind auch toll.

Aurorawillwandern ist wörtlich zu verstehen, denn Aurora hat lauter sehenswerte Landschaftsaufnahmen von ihren Wanderungen auf dem AhrSteig und dem Saar-Hunsrück-Steig zusammengestellt.die schönsten Seiten vom

Herbb von servus-servus.de ist um seinen Arbeitsweg in der Nähe von Augsburg nur zu beneiden: Von dort hat er sagenhaft schöne Tier- und Landschaftsaufnahmen mitgebracht. Am besten gefällt mir aber seine abstrakte Aufnahme – seht sie euch selbst an!

Björn hat tolle Aufnahmen von seinen bergtouren-im-allgaeu.de herausgesucht. Ein außergewöhnliches Steinbock-Portrait ist auch dabei.

In Sophias Welt dreht sich alles um nachhaltiges Reisen, was ich sehr sympathisch finde. Sie hat wunderbare Fotos aus Bayern für die Fotoparade ausgewählt.

Anne war am Ammersee, in Oberschwaben und im Allgäu unterwegs. Eines der besten Kuhfotos, die ich seit langem gesehen habe, zeigt sie auf anne-art.com.

8 Kommentare

  1. Pingback: Fotoparade 2-2018 - unserer schönsten Bilder

  2. Liebe Barbara,
    da werde ich ja ganz neidisch! Wir wollten schon so oft zu einem der Viehscheide und jedes Mal kam etwas dazwischen. Deshalb gefällt mir das Bild von der Kuh wahrscheinlich auch so gut. Da zieht sie natürlich auch ein äußerst fotogenes Gesicht… 😉
    Liebe Grüße,
    Nadine

    • Barbara sagt

      Liebe Nadine,
      das Gute ist, dass Kühe so neugierig sind. Jedenfalls, wenn sie in Ruhe auf der Wiese stehen und Spaziergängern begegnen. Beim Viehscheid sind die Kühe dagegen so aufgeregt, dass man solche „Portraits“ eher nicht aufnehmen kann. Aber eine tolle Atmosphäre ist das schon beim Viehscheid; hoffentlich schafft ihr es zeitlich mal.
      LIebe Grüße, Barbara

  3. Pingback: Fotoparade 2-2018 | TRAVEL more - BABBLE less

  4. Schöne Fotos, liebe Barbara. Ich mag ja die Schlösser im Schnee sehr gern, vermutlich, weil Schnee mittlerweile so selten geworden ist. Und das Foto der roten Hagebutte finde ich auch toll. Das beweist, dass man einfach nur genauer hinschauen muss. Vielen Dank fürs Zeigen.
    Gruß Cordula

    • Barbara sagt

      Liebe Cordula, dieses Jahr gab es bei uns ja reichlich Schnee, aber ich mag das Schlösser-im-Frost-Foto auch besonders gern. Wenn Du mal wieder ins Allgäu kommst, zeige ich Dir die Schlöser gerne auch im Original!

  5. Endlich,
    Hallo Barbara hab schon auf deine Bilder gewartet. Neuschwanstein im Schnee ist toll. Der Wächter des Allgäu darf natürlich nicht fehlen. Ich bin in der Landwirtschaft aufgewachsen. Darum gehört ein Schumpen natürlich zu meinen Lieblingsbilder. Bei ons hoißat die Kalbl. Die pubertäre Form von Kälbchen.

    Hab dich gleich mal verlinkt.

    Gruß
    Herbert

    • Barbara sagt

      Lieber Herbb, wie schön, dass Du auf mich gewartet hast und so schnell beim Kommentieren bist! Ich muss gleich mal bei Dir nachschauen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.