Alle Artikel mit dem Schlagwort: Weihnachtsmarkt

Ein Erlebnis für die ganze Familie: der Weihnachtsmarkt Bad Hindelang

Bald ist es wieder so weit: Der (Erlebnis-) Weihnachtsmarkt Bad Hindelang öffnet seine Pforten. Ich war letztes Jahr dort, habe mich ausgiebig umgesehen und kann einen Besuch wärmstens empfehlen. Das Besondere an diesem Weihnachtsmarkt ist zum einen, dass er sehr groß ist und praktisch das ganze Dorf umfasst. Zum anderen ist das Angebot dort sehr vielfältig und hochwertig. Was ich auch schön finde: Das Dorf ist während der 10 Tage, die der Weihnachtsmarkt dauert (immer vom ersten bis zum zweiten Adventswochenende, also Freitag bis Sonntag) praktisch für den Verkehr gesperrt. Der Weihnachtsmarkt Bad Hindelang kostet Eintritt Vom Parkplatz an der Hornbahn aus kann man zu Fuß in etwa 10 Minuten oder mit dem kostenlosen Shuttlebus zum Eingang des Weihnachtsmarktes fahren. Dort ist ein Eintrittspreis von 5 Euro zu entrichten, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Am ersten Tag mit der Eröffnungsfeier und sonntags kostet der Eintritt 8 Euro, weil da noch der große Weihnachtsmärchenzug mit rund 140 Teilnehmern stattfindet. Der soll sehr schön sein, aber da ich samstags auf dem Weihnachtsmarkt Bad Hindelang war, …

Weihnachtsmarkt in Pfronten-Heitlern vor der Kirche St. Leonhard

Weihnachtsmarkt Pfronten: schönes Ausflugsziel für Familien

Gestern haben wir einen netten Ausflug nach Pfronten gemacht, wo – wie immer am dritten Adventssonntag – der Weihnachtsmarkt am Leonhardsplatz stattgefunden hat. Der Weihnachtsmarkt Pfronten ist aus drei Gründen etwas Besonderes: 1. Anfahrt mit dem Weihnachtsmärchenzug Man kann mittags ab 13 Uhr mit dem Weihnachtsmärchenzug von Kempten Hauptbahhof bis nach Pfronten Ried fahren (die Fahrkarten bekommt ihr ganz normal am Automaten). Der innen festlich geschmückte Zug hat den Nikolaus samt zwei Engeln an Bord, die den mitreisenden Kindern die Fahrt abwechslungsreich gestalten. Am Bahnhof werden die Fahrgäste gegen 14 Uhr von einer Blasmusikgruppe erwartet. Anschließend geht es gemeinsam über die zu diesem Zweck gesperrte Hauptstraße bis zum Weihnachtsmarkt an der St. Leonhards-Kirche in Pfronten-Heitlern (die sehr ihr oben im Titelfoto). 2.Veranstalter sind heimische Vereine Acht Vereine aus Pfronten organisieren den Weihnachtsmarkt gemeinsam und kümmern sich auch um das kulinarische Angebot. Die Zusammenarbeit läuft dabei so gut, dass alle Erlöse in einen Topf gehen und danach aufgeteilt werden, um die Jugendarbeit in den Vereinen zu finanzieren. Das finde ich vorbildlich! 3. Überhaupt ist der Weihnachtsmarkt …