Alle Artikel mit dem Schlagwort: Rodeln

Winterwanderweg zur Alpe Sonthofer Hof bei Sonthofen

Winterwanderung zur Alpe Sonthofer Hof mit dem Schlitten

Zur Alpe Sonthofer Hof führt vom Ortsteil Altstädten aus ein Weg, der im Winter planiert wird. Man kann also auch ohne Schneeschuhe hinaufwandern. Wer mag, kann den Schlitten mitnehmen. Die Alpe wird an den Winterwochenenden vom Skiclub Sonthofen bewirtschaftet. Von Altstädten zur Alpe Sonthofer Hof Wie haben am südöstlichen Ortsausgang von Altstädten geparkt (47°29’01.4″N 10°17’22.3″E). Von dort führt eine Straße bergan, die bis zu einem Bauernhof geräumt ist. Die ersten 200 m muss man den Schlitten also tragen. Danach wandelt sich die Straße zu einem richtigen Winterwanderweg, der zunächst durch den Wald führt. Dann windet er sich in Kurven bergan … und gibt den Blick auf ein herrliches Winterpanorama frei. Hier sehr ihr die Gipfel der Sonnenköpfe: Kurz darauf eröffnet sich ein fantastischer Ausblick auf die Allgäuer Hochalpen: Danach kommt ein etwas flacheres Wegstück (auf dem Rückweg haben wir die Schlitten auf diesem Stück gezogen.) Zur Linken kommt dann der Grünten in den Blick – er ist wirklich aus jeder Perspektive ein Hingucker: Nach einem weiteren Anstieg durch den Wald … kommt die Alpe Sonthofer …

Schlitten im Schnee vor der Buchenberg-Alm

Rodeln am Buchenberg im Allgäu: Wellengleiten im Schnee

So ein Winter mit richtig Schnee ist doch etwas Herrliches –  und ganz besonders gerne machen wir dann eine Schlittentour: Durch die verschneite Landschaft bergan stapfen, dann am besten zünftig einkehren und anschließend hinunterrodeln, das ist eines meiner liebsten Wintervergnügen. Frönen kann ich ihm zum Beispiel am Buchenberg bei Buching (das liegt unweit des Forggensees bei Füssen). Der Buchenberg hat die Form eines großen Maulwurfshaufens, Buching liegt an seinem Fuß. Rodeln am Buchenberg –  so geht’s Am Buchenberg gibt es ein kleines, familienfreundliches Skigebiet und sogar einen Sessellift, die Buchenbergbahn. Wer nicht zu Fuß gehen mag, kann samt Schlitten hinauffahren. Aus meiner Sicht ist das aber nur der halbe Spaß. Wer keinen Schlitten hat, kann ihn an der Talstation der Bahn auch leihen. Parken könnt ihr am Lift, danach geht es links entlang der Skipiste (und bitte neben, nicht auf der Rodelbahn!) nach oben und ein Stückchen durch den Ort. Folgt einfach immer der Bergstraße, die eigentlich eine Forststraße ist. Hier ziehen noch andere ihre Schlitten zum Rodeln am Buchenberg hinauf. Nach dem Waldstück weitet …

Rodeln am Imberger Horn - Bergstation der Hornbahn mit Rodlern

Bad Hindelang: Rodeln am Imberger Horn

Endlich mal wieder rodeln: Letztes Wochenende hatten wir ja tatsächlich richtig schönen Schnee im Allgäu. Das war die ideale Gelegenheit für eine Rodel-Wanderung bei Bad Hindelang: zu Fuß hinauf zur Bergstation der Hornbahn und dann mit dem Rodel wieder hinunter. Wanderung zum Rodeln am Imberger Horn Ausgangspunkt ist der Parkplatz „Grüebplätzle“ beim Hindelanger Ortsteil Bad Oberdorf. Von dort geht ein gut gepflegter Weg hinauf … und durch den Wald, … bis man nach etwa 40 Minuten das Café Horn erreicht: Drinnen ist eine gemütliche kleine Stube mit Kachelofen. Das Essen ist preiswert und sehr gut – besonders zu empfehlen: die Krautspatzenpfanne und der Kaiserschmarren (jeweils 8,90 Euro). Nach dieser Stärkung geht es weiter hinauf Richtung Imberger Horn bzw. zur Bergstation der Hornbahn. Der Weg ist sehr schön, aber deutlich steiler als zuvor (und das mit vollem Bauch …). Dafür hat man zwischendrin einen tollen Blick auf das Hintersteiner Tal: Nach etwa einer Stunde kommt dann die Bergstation der Hornbahn endlich in Sicht. An der Bergstation herrscht ein gewisser Trubel Nach dem ruhigen Aufstieg, auf dem …