Alle Artikel mit dem Schlagwort: Maierhöfen

Schön sitzen und sehr gut speisen im Natur-Landhaus Krone in Maierhöfen

Mal wieder richtig fein tafeln? Da habe ich noch eine gute Empfehlung für euch: Im Westallgäuer Maierhöfen betreibt die Familie Übelhör das Landhaus Krone, das nicht nur schöne Gästezimmer und einen Wellnessbereich, sondern vor allem auch ein sehr gutes Allgäuer Restaurant beherbergt. Die Küche setzt auf regionale Produkte in gehobener Qualität, die Karte ist klein, aber fein, ohne preislich abzuheben. Hier zum Beispiel die Brotzeitkarte: Wir haben draußen, im großzügigen Gastgarten gegessen, haben uns aber vorgenommen, im Winter einmal in der gemütlichen Stube zu tafeln: Der Service war freundlich und schnell, das Essen ein Genuss. Selbst das Schnitzel (meine Tochter Nr. 2 isst im Restaurant praktisch nur Schnitzel) war hervorragend, aber auch aus einfachen Nudeln mit Pute und Gemüse wird hier etwas Besonderes: Mein Fazit: Wer Urlaub im Westallgäu machen möchte, sollte sich die Website des Hauses näher ansehen. Für Allgäuer lohnt sich auf jeden Fall bei einem Ausflug in die Gegend ein Besuch im Restaurant des Natur-Landhauses Krone, die Küche ist sehr gut und für die gebotene Qualität nicht teuer.

Im Eistobel bei Grünenbach im Allgäu

Erfrischende Wanderung für heiße Tage: der Eistobel bei Grünenbach

Wohin an einem heißen Ferientag, wenn man wandern und nicht baden möchte? Bei der Beantwortung dieser Frage ist uns im Familienrat wieder einmal der Eistobel zwischen Maierhöfen und Grünenbach im Westallgäu eingefallen. Was gibt es im Eistobel? Er bietet alles, was Spaß macht – eine wildromantische Schlucht, angenehme Kühle, klares Wasser und viele Kiesbänke, die zum Baden und Bauen einladen. Der Weg hinunter in und durch den Tobel, den das Flüsschen Argen in die Landschaft gegraben hat, ist gut befestigt. Weil das Sichern des Weges, das von örtlichen Vereinen übernommen wird, viel Arbeit macht, kostet der Besuch des Eistobels auch Eintritt – der mit 1,50 Euro für Erwachsene und 0,50 Euro für Kinder aber moderat ist. Das ist der Eingang: Wie man auf dem Bild schon sieht, war es keine ganz originelle Idee, an einem Augustsonntag in den Eistobel zu fahren. Es waren wirklich sehr viele Leute da. Eine noch schlechtere Idee ist es aber, sich dort mit Kinderwagen, Sandalen oder sogar Flipflops hinunter zu wagen, wie es einige probiert haben (den Kinderwagen habe ich …