Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bier

Die Schankwirtschaft Wohlfahrt in Pfronten: leckere Ente, urige Stube

Aus Anlass eines Geburtstags in der Familie wollten wir ein neues Lokal ausprobieren, dabei fiel unsere Wahl auf die Schankwirtschaft Wohlfahrt in Pfronten-Dorf. Von außen sieht sie aus wie ein typisches Pfrontener Bauernhaus – das täuscht aber, denn das Haus wurde nach den Plänen von Frau Wohlfart (sie ist Bauingenieurin) im alten Stil geplant und neu gebaut. Die Umsetzung ist sehr gelungen, finde ich: Wir hatten gehofft, auf der Terrasse sitzen zu können, aber das wechselhafte Wetter lud nicht wirklich zum Draußensitzen ein – schade, die Terrasse ist nämlich wirklich schön: Drinnen erwartete uns eine Gaststube mit nostalgischem Ambiente, Kachelofen … und Gewölbe (rechts hinten findet sich übrigens das Salatbuffet): Wir haben uns gleich wohlgefühlt. Der Service war sehr freundlich und ging auch auf Änderungswünsche ein. Sonntags gibt es als Tagesspezialität ofenfrische Ente mit Blaukraut und Knödeln. Da konnten wir nicht widerstehen: Die halbe Ente mit zwei Knödeln kostet 20,90 Euro, die Viertel-Ente mit einem Knödel 14,90 Euro. Sie war genau richtig – außen knusprig, innen saftig – und damit das Geld wert. Sehr gut …

Weihnachtsfeier in der Walder Käskuche

Weihnachtsfeier in der Walder Käskuche: Bier & Käs vom Feinsten

Wofür steht das Allgäu? Klar, für grüne Wiesen, Kühe und Berge. Die vielen Kühe geben viel Milch, und daraus wird im Allgäu überwiegend Käse gemacht. Neben großen und bekannten Unternehmen wie Champignon oder Edelweiß gibt es hier auch unzählige kleinere Käsereien, die ihre Produkte per Direktverkauf an den Mann bzw. in den Mund bringen. Einen Besuch wert ist die Walder Käskuche, in der ich letztes Wochenende bei einer Weihnachtsfeier war. Im 1.000-Seelen-Dorf Wald, südlich von Marktoberdorf gelegen, hat die Familie Babel ein Vorzeigeunternehmen aufgebaut, zu dem ein Landgasthof mit 60 Zimmern (Berghof Babel), ein Restaurant, eine Brauerei und eben eine Käserei gehören. Das Berghof Waldbräu ist ein sehr gutes Lagerbier, das vor Ort (natürlich nach dem Reinheitsgebot von 1516) gebraut wird und in sehr eigenwilligen Flaschen oder im 5-Liter-Partyfass vor Ort in der Gaststube bzw. im Hofladen gekauft werden kann. Ein Sohn der Familie ist Käsereimeister und stellt Bergkäse, Sennkäse, Raclette, Camembert sowie Butter, Sahne und Joghurt in der „gläsernen Sennerei her“. Man kann im Keller tatsächlich durch Glasscheiben in die Käsküche und das Lager …