Für Aktive
Schreibe einen Kommentar

Auf König Ludwigs Spuren unterwegs: vom Alpsee nach Schluxen

Neuschwanstein

Neuschwanstein ist gewiss Deutschlands berühmtestes Schloss. Falls ihr es hier nicht auf den ersten Blick erkannt habt, liegt das an der Perspektive: Ich habe es nämlich vom Alpsee aus fotografiert, sozusagen „von hinten“ (ist auch schön, oder?). Denn von Schwangau aus startet eine meiner Lieblingswanderungen, die wir jedes Jahr mindestens einmal gehen: am Alpsee entlang …

Alpsee

… über die österreichische Grenze …

Grenze-nach-Österreich

… bis hinunter nach Schluxen:

Blick-auf-Schluxen

Ich bin da nämlich genau wie die Kinder: Ich habe gerne ein Ziel für meine Wanderungen, am liebsten eines, das sich auch kulinarisch lohnt. Das ist hier der Fall:

Gutshof-Schluxen

Hier lohnt sich nicht nur ein Blick auf die Speisekarte, …

Schluxen-Speisekarte

… sondern auch auf den Teller (hier ein König-Ludwig-Toast, denn der – ich meine natürlich den König – ist diesen Weg auch schon gerne gewandert, wobei ich nicht weiß, ob er damals schon im Gasthof Schluxen eingekehrt ist):

Toast-König-Ludwig

Natürlich gibt es auch all die wunderbaren österreichischen Mehlspeisen auf der Karte: Topfenpalatschinken, Germknödel und Kaiserschmarrn, und nachdem ich die alle schon probiert habe, kann ich sie euch guten Gewissens empfehlen (nicht alle auf einmal!). Wenn die Kinder dann satt sind, können sie übrigens draußen einen sehr schönen Spielplatz samt Tellerschaukel nutzen oder die Ponys streicheln gehen, das macht den Aufenthalt für die Erwachsenen umso entspannter.

Der Heimweg beginnt mit vollem Magen meist etwas zäh, aber dafür wird man, wenn man den Alpsee wieder erreicht hat (wie gehen immer am Ostufer zurück), mit einem bilderbuchmäßig-romantischen Wanderweg nebst spektakulärem Schlösserblick belohnt, und das sogar an einem schneelosen, etwas trüben Wintertag:

Zwei-Schlösser-Blick

Ist das nicht wunderschön?

Für den Hinweg brauchen wir eineinviertel Stunden, für den Rückweg etwas mehr.

Wenn ihr die Wanderung gerne selbst einmal machen möchtet, habe ich noch einen Tipp für euch: Fahrt zum Parkplatz hinter bzw. unterhalb von Schloss Hohenschwangau, also ganz durch Schwangau durch, an den Touristenschlangen vorbei bis ganz zum Ende des Ortes. Das Parken kostet dort 5 Euro für einen PKW, aber dafür könnt ihr gleich am Alpsee loslegen.

Parkplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.