Alle Artikel mit dem Schlagwort: Terra Nostra 2

Winterspaziergang vom Kuhstallweiher über den Pestfriedhof bei Marktoberdorf

Auch an trüben Tagen tut Bewegung gut. Also haben wir uns auf nach Marktoberdorf-Kohlhunden gemacht, um endlich einmal den von den Römerfreunden ausgeschilderten Terra-Nostra-II-Weg zu gehen. Man parkt beim winterlich trockengelegten Kuhstallweiher, wo der gut beschilderte Rundweg beginnt. Zunächst geht es durch den Wald, bis man nach etwa einer halben Stunde den ehemaligen Pestfriedhof erreicht. Kurz darauf führt der Weg aus dem Wald hinaus … … und dann hinein in die typische Hügellandschaft des Voralpenlandes … … vorbei an der Stelle, an der vor etlichen Jahren mehrere Kuhglocken aus dem 1. Jahrhundert nach Chr. ausgegraben wurden … … und dem herrlichen Blick auf den Auerberg bei Stötten … … bis hinein ins Dörfchen Rieder, das heute ein Ortsteil von Marktoberdorf ist. Man geht an der hübschen kleinen Kirche entlang … und am aufgestauten Reichenbach, der früher mehrere Mühlen betrieb, darunter eine Sägemühle, eine Mahlmühle und eine Gipsmühle: Anschließend geht es wieder in den Wald, wo der Eisweiher durch die Bäume schimmert … … und schließlich zurück zum Kuhstallweiher. Die Länge des Weges „Terra Nostra II“ …