Alle Artikel mit dem Schlagwort: Falkenstein

Herbstmenü im Burghotel Falkenstein – mmh!

Das Burghotel Falkenstein liegt auf dem gleichnamigen Berg gleich neben der Ruine, die einst König Ludwig zu Träumereien inspirierte. (Hier habe ich sie schon einmal beschrieben). Das Hotel ist aber alles andere als eine Ruine, sondern ein sehr stilvolles Haus mit netter Deko und hervorragender Küche. Wir haben dort an einem kühlen Herbstabend sehr gut gegessen. Das Burghotel auf dem Falkenstein Hotel und Restaurant sind sehr liebevoll dekoriert, wobei man manchmal haarscharf am Kitsch vorbeischrammt. Naja, es ist kitschig. Aber mit Augenzwinkern. Das ist zum Beispiel der kleine Aufenthaltsraum vor dem Aufgang zu den Hotelzimmern: Im ersten Gastraum steht neben dem Kachelofen ein blecherner Wächter. Die Gaststube ist jedenfalls sehr gemütlich und anheimelnd warm; da wir schon um 18:30 Uhr ankamen, waren wir die ersten Gäste. Unser Herbstmenü im Burghotel Falkenstein Der Apéritif war schnell gewählt. Danach entschieden wir uns für das Herbstmenü – 3 Gänge für 38 Euro. Als Vorspeise gab es gebeizten Lachs mit Kürbis, Ingwer und Radieschen. Ich wäre ja nicht auf die Idee gekomen, Kürbis zum Lachs zu kombinieren, aber ich …

Burgruine Falkenstein bei Pfonten

Der Falkenstein: das letzte Projekt von König Ludwig II

Die Burganlage auf dem rund 1260 Meter hohen Falkenstein bei Pfronten wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Am Ende des 30-jährigen Krieges wurde sie zerstört. Beinahe wäre die Burgruine Falkenstein zu einem neuen Leben erwacht, denn König Ludwig II hatte sich wegen der traumhaft schönen Lage in die malerische Ruine verliebt und wollte dort eine neue „mittelalterliche“ Burg nach seinen Vorstellungen bauen lassen. Da ihm wegen seiner exzessiven Bautätigkeit (Neuschwanstein!) das Geld ausging, kam es nie dazu. Schade eigentlich. Trotzdem ist der Falkenstein noch heute einen Besuch wert, und zwar nicht nur wegen der Ruine und des beeindruckenden Panoramablicks von dort aus, sondern auch wegen des Burghotels Falkenstein mit seiner Terrasse und der köstlichen regionalen Küche. Zu Fuß zur Burgruine Falkenstein Von Pfronten aus folgt man der Beschilderung in Richtung Falkenstein. Bereits kurz nach dem Ortsrand bekommt man die Ruine (rechts oben) und einen Teil des Burghotels (Mitte) zu sehen: Schließlich erreicht man den unteren Parkplatz. Man kann auch mit dem Auto bis zum Hotel fahren, sofern man ein Ticket am Automaten löst und sich an …