Alle Artikel mit dem Schlagwort: 2016

Die schönsten Allgäu-Fotos aus dem 2. Halbjahr 2016

Die schönsten Allgäu-Fotos sind natürlich relativ zu sehen. Mein Schwerpunkt als Bloggerin wie auch sonst liegt auf dem Schreiben. Beim Fotografieren habe ich nur Amateurstatus. Trotzdem konnte ich nicht widerstehen, als ich die Fotoparade Fotografische Höhepunkte auf Michaels Blog erkunde-die-welt.de entdeckt habe. Hier gilt es, in sechs Kategorien die schönsten Fotos zu präsentieren, die von Juli bis Dezember 2016 entstanden sind. Ich habe also in meinen Allgäu-Fotos gekruschtelt und die herausgesucht, von denen ich finde, dass sie mir am besten gelungen sind. Manche davon habe ich hier schon veröffentlicht, andere nicht. Mein schönstes Allgäu-Foto Ich konnte mich hier lange nicht entscheiden, habe aber dann das Foto ausgewählt, das ihr ganz oben seht. Die leuchtende Glocke in der Memminger Altstadt hebt sich so wunderbar gegen den klaren Himmel und die farbigen Bürgerhäuser ab. Ich habe sie genau zur „blauen Stunde“ geknipst, wo es nicht mehr hell, aber auch noch nicht dunkel ist und die Farben so warm leuchten. Tierisch Dies ist ein Allgäu-Blog. Das Tier, das die meisten Menschen mit dem Allgäu verbinden, ist ein wiederkäuender …

fescher Bursch mit Schumpen

Impressionen vom Viehscheid Kranzegg

Heute habe ich zum ersten Mal einen Viehscheid besucht, und zwar in Kranzegg am Fuße des Grünten. Da war echt was los! Für alle, denen der Begriff „Viehscheid“ nichts sagt Viele Schumpen (so heißt das Jungvieh im Allgäu), aber auch einige Kühe verbringen den Sommer auf hochgelegenen Bergwiesen. In Bayern heißen sie Alm, im Allgäu Alpe. Wenn Kühe dort grasen, handelt es sich um eine Sennalpe, in der der Senn und/oder die Sennerin die Kühe täglich melken und die Milch direkt vor Ort zu Butter und Käse verarbeiten. Im September ist die Sommerfrische für alle Beteiligten beendet, das Vieh wird wieder hinunter ins Tal getrieben, dort getrennt (geschieden) und in die Heimatställe verteilt. Wenn auf der Alpe den ganzen Sommer über kein Unglück geschehen und kein Rind erkrankt ist, wird zum Viehscheid ein besonders schönes Tier mit einem üppigen Kopfkranz aus getrockneten Blumen und Kräutern geschmückt. Außerdem tragen die Tiere große Schellen, deren Läuten schon von Weitem zu hören ist. Früher hatte das den Zweck, böse Geister abzuwehren, heute ist es einfach eine schöne Tradition. …

Faschingsumzug Obergünzburg 2016 - ein Vodoo-Monster

Faschingsumzug Obergünzburg 2016: kein Schnee, aber viel Spaß

Der traditionelle Umzug am Faschingssonntag war diesmal besonders gut besucht – bei dem milden Wetter steht man gerne einmal draußen. Es gab ja auch einiges zu sehen. Hier sind meine Eindrücke vom Faschingsumzug Obergünzburg 2016 Erstaunlicherweise hatte sich nur eine Gruppe von Star Wars inspirieren lassen: Gleich danach wurde es bunt … Die Bollywood-Gruppe fiel durch ihre besonders schönen Kostüme auf: Aus Untrasried waren diesmal fröhliche Pandas gekommen. Schön bunt und schön gruselig wurde es anschließend mit der Voodootruppe: Die Minions haben nicht nur im Kino bleibende Eindrücke hinterlassen. Auch das Fernsehen sorgt mitunter für Inspiration: Stilechtes Getrommel bot dann die Green-Man-Group. Jim Knopf war auch gekommen … … und hatte sogar seine Insel mit zwei Bergen und dem (fahrenden!) Eisenbahnverkehr mitgebracht. Selbst Gartenfreunde fanden diese Schnecken hübsch: Praktischerweise kamen die Gartenzwerge gleich hinterher. Anschließend zogen diverse Comicfiguren durch Obergünzburg: Großen Eindruck hinterlassen hat bei mir das „Boxenluder“ des Günztaler Racing-Teams: Beinahe ätherisch wirkten die edlern Pfauen. Eher traditonell ging es bei den Untrasriedern zu. Leider war danach mein Kamerakku leer: Die sagenhaften Skispringer aus …