Für Aktive, Für Familien
Schreibe einen Kommentar

Schönes Familienfreibad: das Starzlachauenbad in Wertach

Nach den Regengüssen vom Wochenanfang ist nun ja tief im Allgäu wieder Freibadwetter. Wir wollten mal abseits unserer gewohnten Badeoasen schwimmen gehen und sind in Wertach im Starzlachauenbad gelandet. Schon der Parkplatz lässt ahnen, dass es sich um ein kleineres, familiäres Freibad handelt:

Starzlachauenbad-außen

Auch die Preise sind familienfreundlich: Eine Tages-Familienkarte kostet 10 Euro. Dafür gibt es ein 50 Meter-Becken, das sogar beheizt ist, ein 25-Meter-Nichtschwimmerbecken, ein Planschbecken und eine Wasserrutsche nebst Badepilz. Meine Kinder haben allerdings gemeckert, weil die Rutsche eher langsam ist und damit „etwas für Babys“ sei. Sie sind natürlich auch Wonnemar- und ABC-Bad-gestählt.

Starzlachauenbad-Becken

Umkleidekabinen, WCs und Kiosk sind typisch für den 70er-Jahre-Stil. Immerhin gibt es aber einen Kiosk, an dem man Eis und lose Süßigkeiten (ab 5 Cent, sehr kinder- und mamafreundlich!) kaufen kann sowie einen, an dem eine erstaunliche Anzahl warmer Gerichte bestellt werden kann. Die Pommes waren jedenfalls gut.

Starzlachauenbad-Kiosk

Die Liegewiese ist großzügig, ein Teil ist mit Bäumen bestanden, so dass es auch schattige Plätzchen für Leute ohne Sonnenschirm gibt.

Starzlachauenbad-Liegewiese

Wir waren an einem sonnigen Sonntag dort, an dem es ziemlich voll wurde und das Schwimmen praktisch unmöglich. Alles in allem ist das Starzlachauenbad (die Starzlach fließt tatsächlich außen am Zaun entlang) ein nettes Bad für Familien mit kleineren Kindern, inklusive Bergblick und 70er-Jahre-Flair.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.