Für Aktive, Für Familien
Kommentare 1

Schwimmvergnügen im 70er-Jahre-Stil: das Freibad im Jordan-Badepark Kaufbeuren

Bei diesem wunderbaren Sommerwetter ist ein Freibad genau der richtige Aufenthaltsort für meine Familie. Letzte Woche haben wir dazu erstmals das Freibad im Jordan-Badepark in Kaufbeuren besucht – und wurden sehr angenehm überrascht: Zwar sind Eingang und Umkleiden noch sehr im Stil der 70er-Jahre gestaltet …

Jordan-Badepark-Eingang

Jordan-Freibad-Umkleiden

… aber das Bad selbst verfügt über große Liegewiesen inklusive Beachvolleyballfeld und bietet neben einem netten Kleinkinderbereich …

Jordan-Freibad-Kleinkinderbecken

… ein Highlight für größere Kids, nämlich ein eigenes Sprungbecken …

Jordan-Freibad-Sprungbecken

… daneben ein Nichtschwimmerbecken, ein warmes Wellnessbecken und eine Rutsche, die ans Hallenbad angebaut ist (das Hallenbad ist derzeit geschlossen, die Rutsche kann aber mitbenutzt werden). Das für mich wichtigste Becken ist aber das 50-Meter-Schwimmbecken, das wirklich viel Schwimmvergnügen bietet:

Jordan-Freibad-Schwimmerbecken

Es gibt einen kleinen Kiosk nebst Terrasse, an dem man sich mit Pommes, Pizza und Eis versorgen kann. Die Pommes gibt es in der Tüte für 2,80 Euro. Sehr gut war der Eiskaffee, der kostet aber auch 4,50 Euro. Die Eintrittspreise sind moderat: Die Familien-Tageskarte (2 Erwachsene, bis zu 4 Kinder) kostet 8 Euro, ansonsten ein Erwachsener 3,30 Euro und ein Kind (6 bis 18 Jahre) 2 Euro.

1 Kommentare

  1. Sabine sagt

    Durch die großzügige Liegefläche und das riesige Schwimmerbecken ist es im Freibad richtig erholsam. Da werden wir heuer wohl noch öfter baden gehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.