Für Naturfreunde
Schreibe einen Kommentar

Spaziergang zum Dengelstein – ein Geotop im Kempter Wald

Die Eiszeiten haben uns im Alpenvorland nicht nur eine sehr schöne Landschaft, viele Seen und zahlreiche Toteislöcher beschert, sondern auch einige interessante Geotope. Eines davon ist der Dengelstein, ein risieger Nagelfluhblock, der während der letzten Eiszeit vom Illergletscher in den Kemptener Wald „verschoben“ wurde. Bei einem geschätzten Gewicht von 1.250 Tonnen ist das eine beachtliche Gletscher-Leistung! Heute zählt der Findling zu Bayerns schönsten 100 Geotopen.

Unsere Dengelstein-Runde

Als wir kürzlich zum Dengelstein spaziert sind, war das Wetter allerdings nicht eiszeitlich, sondern eher sommerlich. Geparkt haben wir am Waldgasthaus Tobias, dann sind wir ein Stück die Straße zurück gegangen und hier in den Wald abgebogen:

Wegweiser-Betzenried

Der Weg führt dann zum Waldrand …

Dengelstein-Weg-1

… und hinaus auf die Wiesen …

Dengelstein-Weg-2

… vorbei an der ziemlich kleinen Ruine der ehemaligen Schöneburg, …

Burgruine Schöneberg

… bis in den Weiler Betzenried. Hier biegt man rechts ab und folgt dem Wegweiser zum Dengelstein:

Betzenried-Wegweiser-Dengelstein

Es geht weiter über die Wiesen in Richtung Waldrand, …

Dengelstein-Weg-3

… und dann immer den Schildern nach.

Dengelstein-Schild

Ganz schön groß, der Stein!

Der Findling liegt allerdings nicht so frei da wie auf den Schildern dargestellt, sondern er ist grün überwuchert.

Der Dengelstein - ein Nagelfluhfindling im Kemptener Wald

Wie groß er ist, zeigt erst der Rundgang, der um den Nagelfluhbrocken herum angelegt wurde:

Dengelstein.herum-1

Dengelstein-herum-2

Wer zurück zum Tobias will, folgt dem Weg erst ein Stück weiter, …

Dengelstein-Weg-4

… und hält sich dann rechts, bis er die Durach erreicht, die leicht an ihrem moorbraunen Wasser zu erkennen ist.

Durach

Dann geht es über die Brücke, …

Durachbrücke

… hinaus aus dem Wald und auf die Straße, dann kommt das Gasthaus schon in Sicht.

Einkehr beim Tobias

Tobias-in-Sicht

Tobias-außen

Nach gut eineinhalb Stunden Spaziergang haben wir die Pause im Gastgarten sehr genossen – den Rhabarberkuchen kann ich sehr empfehlen!

Tobias-Gastgarten

Wenn die Kinder wieder ausgeruht sind, können sie sich auf dem Spielplatz weiter austoben und/oder die Pferde auf der Weide dahinter anschauen gehen.

Tobias-Spielplatz

Der Weg ist kinderwagengeeignet.

Falls ihr gerne Geotope erkundet und/oder mit Kindern unterwegs seid, könnte euch auch mein Blogpost zur Teufelsküche bei Obergünzburg interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.