Für Genießer
Schreibe einen Kommentar

Feine österreichische Küche beim Fischer am (Heiterwanger) See

Das Allgäu ist nicht nur selbst wunderschön, es hat auch Nachbarn, bei denen man gerne mal vorbeischaut. So haben uns liebe Freunde neulich über die österreichische Grenze an den Heiterwanger See „entführt“, wo wir beim „Fischer am See“ an einem herrlichen Sommerabend auf der Terrasse gesessen und hervorragend gespeist haben.

Der Heiterwanger See ist gewissermaßen der kleine Bruder des viel größeren und bekannteren Plansees:

Heiterwanger See


Größere Kartenansicht

Der Familie Bunte gehört dort das gesamte zugängliche Seeufer, samt Campingplatz und Hotel …

Fischer am See

… sowie einigen „Lieferanten“ für die Küche:

Glückliche Schweine

Bei aller Exklusivität ist man dort bodenständig geblieben und hat sich eine sympathische Philosophie erarbeitet:

Fischer am See - Philosophie

Der Blick auf den See ist zauberhaft, die Menükarte macht es einem nicht leicht, sich zu entscheiden, und das Essen ist nicht nur geschmacklich, sondern auch ästhetisch ein Genuss:

Filetsteak mit Pfeffersauce

Fischfiltes mit Gartengemüse

Fischer am See-Dessertvariation

Dabei sind die Preise zwar der Qualität der Küche entsprechend gehoben, aber nicht überzogen: Hauptspeisen gibt es ab 8 Euro, die dreierlei Fischfilets mit Safranrisotto auf dem Foto oben kosten 18,50 Euro. Der Service war sehr freundlich und aufmerksam.

Das Ambiente im Lokal ist übrigens auch sehr ansprechend:

Fischer am See-Innenansicht

Unser Fazit: Es ist von uns aus ein bisschen zu weit, um „einfach mal so“ hinzufahren, aber für eine besondere Gelegenheit werden wir dieses besonders gute Seerestaurant gerne wieder besuchen. Seine Website findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.