Alle Artikel in: Best of

Meine Favoriten im Allgäu: die besten Restaurants, Wanderungen, Spielplätze, Museen usw. – alle von mir persönlich getestet!

Mein Lieblingswald im Allgäu – eine Auswahl schönster Orte

Im Allgäu gibt es viele Fichtenmonokulturen, die nur zufällig als Wald gelten, eigentlich aber vorwiegend zur Holzernte dienen. Umso schöner sind der durchmischte Bergwald und die übrigen „richtigen“ Wälder. Ich liebe sie besonders im Herbst, wenn sie bunt leuchten und nach Pilzen duften. Sabine vom Blog ferngeweht.de hat mich mit ihrer Blogparade „Mein Lieblingswald“ auf die Idee gebracht, darüber zu schreiben. Ein Lieblingswald im Allgäu ist für mich der Bergwald am Grünten Im Oktober sind wir zum Beispiel den Lustigen Wanderweg bei Kranzegg gegangen, der ein längeres Stück entlang des Kranzegger Bachs durch den Wald führt. Für mich ist das eine perfekte Kombination aus Wald, Wasser und Berg. Mir fehlt hier das passende Adjektiv. Traumhaft schön? Herrlich? Klingt so abgedroschen. Naja, seht es euch selbst an: Bergbach und Bergwald sind für mich ein Traumpaar. Ob der Wald von oben auch so schön ist? Die Leute im Heißluftballon wissen es. Ein weiterer Lieblingswald ist der „wilde Wald“ in der Adelegg Die Adelegg ist ein Höhenzug vor den Alpen, der zwischen Kempten und Isny liegt. In diesem …

Wandern mit Kindern im Allgäu: unsere Lieblingstouren

Es gibt ungezählte Möglichkeiten zum Wandern mit Kindern im Allgäu. Da unsere Kinder nie große Lust auf Bergtouren hatten, findet ihr hier überwiegend Wanderungen, die buchstäblich tief ins Allgäu führen. Dafür gibt es dort Wasser, Spielplätze, schöne Einkehrmöglichkeiten und anderes, was unseren Kindern Spaß gemacht hat. Unsere Favoriten im Westallgäu Hier gibt es keine Berge, aber trotzdem landschaftlich reizvolle und abwechslungsreiche Wege. Der Carl-Hirnbein-Weg von Weitnau nach Missen Der Name klingt ja erst einmal nicht so einladend. Nicht einmal dann, wenn man weiß, dass Carl Hirnbein als Käsepionier und „Notwender“ sehr wichtig für die wirtschaftliche und touristische Entwicklung im Allgäu war. Wie auch immer: Der Erlebnisweg, der den Namen des berühmten Allgäuers trägt, ist tatsächlich ein reines Wandervergnügen für Familien (mein Lieblingsneffe schwärmt noch heute davon): Eltern freuen sich an der Landschaft und den schönen Wegen durch Wald und Wiesen. Die Kinder lieben die vielen Spielstationen und den Wasserspielplatz. Hier geht es zu meinem Blogpost über den Carl-Hirnbein-Weg. Durch den Eistobel bei Grünenbach/Maierhöfen Àpropos Wasserspielplatz: Ein Highlight unter unseren Familienwanderungen ist der Weg durch den …