Alle Artikel in: Allgäu-Foto

Meine schönsten Allgäu-Bilder

mein schönstes Allgäu-Foto im Juni 2017

Meine schönsten Allgäu-Fotos aus dem 1. Halbjahr 2017

Es ist wieder soweit: Michael von Erkunde die Welt hat zur Fotoparade aufgerufen. Also habe ich mir Gedanken über die sechs gewünschten Kategorien gemacht und meine Allgäu-Fotos aus den ersten sechs Monaten 2017 (puh, wie die Zeit vergeht!) durchgesehen. Mein schönstes Allgäu-Foto Vor ein paar Tagen war ich mit meinem Mann auf dem Fellhorn bei Oberstdorf unterwegs. Der Berg selbst ist nicht besonders spektakulär, aber er hat zwei echte Vorzüge: Zum einen blühen hier im Bergsommer die herrlichsten Alpenblumen, zum anderen hat man von hier eine wunderbare Aussicht auf die Allgäuer Alpen. Die habe ich im Titelfoto für euch eingefangen. Es erinnert mich an einen sehr schönen Tag und ist auch deswegen eines meiner schönsten Allgäu-Fotos. Die übrigen Kategorien von Michaels Fotoparade lauten „ungewöhnlich“, „entspannt“, „fern“, „beleuchtet“  und „alt“. Ungewöhnlich Das ist eine gute Beschreibung für das Wetter, das wir dieses Jahr im Allgäu hatten: Der Schnee kam erst im Januar und blieb dann ziemlich lange, um einer frühen Wärmewelle zu Ostern zu weichen. Im April begann die Löwenzahnblüte, die das grüne Allgäu immer so …

Ruderboot am Alatsee im Allgäu

Kleinod bei Füssen: der Alatsee

Der Alatsee bei Füssen ist einer der kleinsten und für mich auch einer der schönsten Seen im Allgäu. Er liegt ein bisschen versteckt inmitten von Höhenzügen und Wald, sein Wasser hat eine ganz besondere Farbe: ein tiefes, leuchtendes Grün. Im Titelfoto sieht man es gut. Abendstimmung An diesem etwas trüben Abend war noch ein einsamer Schwimmer unterwegs, obwohl es schon zu regnen begonnen hatte. Übrigens ist ein Bad in diesem zauberhaften See nichts für Warmduscher: Das Wasser ist ziemlich kalt. Aber so schön … Geradezu magisch wirkt der See zur blauen Stunde: Winter am See Letzten Winter sind wir einmal von Bad Faulenbach zum Alatsee gewandert. Der See war komplett zugefroren, das Eis war ganz klar. Auf der gegenüberliegenden Seeseite könnt ihr das Hotel & Restaurant Alatsee erkennen. Dort kann man bei herrlichem Blick und aufmerksamem Service hervorragend essen. Über ein abendliches Menü am Alatsee habe ich schon einmal geschrieben, das empfehle ich gern weiter.

Winter im Allgäu - Füße auf dem gefrorenen Alatsee

Winter im Allgäu: meine Fotos zur Eisparade

Es gibt ja Leute, die lieben den Winter samt Eis und Schnee. Tine mit ihrem Blog schnee-hörnchen.de zum Beispiel, die extra zu einer Eisparade aufgerufen hat. Sie dachte dabei wohl eher an den hohen Norden, dabei durften wir uns hier tief im Allgäu 2016/17 endlich auch einmal wieder über einen richtigen Winter freuen. Und so habe ich einige Fotos herausgesucht, mit denen ich mich an der Eisparade beteilige. Das Titelfoto ist in den Weihnachtsferien entstanden, als es noch nicht geschneit hatte, aber knackig kalt war. Wir haben eine Rundwanderung von Bad Faulenbach aus gemacht, die uns an den Alatsee geführt hat. Den mag ich sowieso besonders gern, weil er so verwunschen wirkt. Offenbar war es hier ganz windstill gewesen, als die Kälte kam, und der See ist in aller Stille einfach erstarrt, glasklar bis auf den Grund … Kristallene Schönheit in Garten, Feld und Wald In den Weihnachtsferien hat sich die Kälte tief im Allgäu als Künstlerin betätigt. So habe ich im Hof meiner Schwiegermama dieses kleine Schmuckstück gefunden: In unserem Garten wuchsen plötzlich ganz …

Die schönsten Allgäu-Fotos aus dem 2. Halbjahr 2016

Die schönsten Allgäu-Fotos sind natürlich relativ zu sehen. Mein Schwerpunkt als Bloggerin wie auch sonst liegt auf dem Schreiben. Beim Fotografieren habe ich nur Amateurstatus. Trotzdem konnte ich nicht widerstehen, als ich die Fotoparade Fotografische Höhepunkte auf Michaels Blog erkunde-die-welt.de entdeckt habe. Hier gilt es, in sechs Kategorien die schönsten Fotos zu präsentieren, die von Juli bis Dezember 2016 entstanden sind. Ich habe also in meinen Allgäu-Fotos gekruschtelt und die herausgesucht, von denen ich finde, dass sie mir am besten gelungen sind. Manche davon habe ich hier schon veröffentlicht, andere nicht. Mein schönstes Allgäu-Foto Ich konnte mich hier lange nicht entscheiden, habe aber dann das Foto ausgewählt, das ihr ganz oben seht. Die leuchtende Glocke in der Memminger Altstadt hebt sich so wunderbar gegen den klaren Himmel und die farbigen Bürgerhäuser ab. Ich habe sie genau zur „blauen Stunde“ geknipst, wo es nicht mehr hell, aber auch noch nicht dunkel ist und die Farben so warm leuchten. Tierisch Dies ist ein Allgäu-Blog. Das Tier, das die meisten Menschen mit dem Allgäu verbinden, ist ein wiederkäuender …

Der Winter naht – am Grünten

Noch ist es sonnig und warm im Tal, aber der „Wächter des Allgäus“ trägt schon eine leichte Schneehaube und hüllt sich in Wolken. Der Grünten ragt mit seinen rund 1.737 Metern Höhe trotzig allein vor den Allgäuer Alpen empor. Zu erkennen ist er schon von Weitem an seiner markanten Form und am rot-weißen Sendemasten auf einem seiner Gipfel. Die Gemeinden Burgberg und Rettenberg, die sich um ihn herum gruppieren, nennen sich stolz „die Grüntendörfer“. Diese Fotos habe ich von der Rettenberger Seite aus aufgenommen, wo der Bergwald noch in bunten Farben leuchtet. Noch schlummern die Grüntenlifte über grünen Wiesen vor sich hin. Mal sehen, wann auch hier beim Berggasthof Kranzegg Schnee fällt und die Skisaison beginnt …

Sommerschön: der Große Alpsee bei Immenstadt

Heute war ein Tag wie aus dem Allgäu-Bilderbuch: Sonnig und heiß unter klarem blauem Himmel. Der Große Alpsee glitzerte so verheißungsvoll im Licht der Nachmittagssonne, dass wir einfach einen Badestopp im Strandbad Hauser einlegen mussten. Das Wasser war 20 Grad kühl, die Luft 25 Grad warm – nach einer schweißtreibenden Erkundungstour war das Schwimmen herrlich erfrischend. So schön kann der Sommer sein …

Schloss Neuschwanstein – wie aus dem Märchenbuch …

… wirkt es an einem regnerischen Sommertag, wenn die Wolken die Türme umschmeicheln. Gewiss hausen dort Feen. Oder eine verzauberte Prinzessin wartet im Turm auf ihren Prinzen … Übrigens ist ein Regentag eine gute Gelegenheit, das Schloss Neuschwanstein zu besichtigen. Weitere Ausflugsziele ür Regentage im Allgäu habe ich auf dieser Liste der schönsten Schlechtwetterziele zusammengestellt.

Frühling im Günztal – Zeit der Löwenzahnblüte

Nun ist es endlich doch Frühling geworden, und tief im Allgäu ist alles frisch und grün … und gelb. Weil der Löwenzahn blüht. Leider hält die gelbe Pracht wahrscheinlich nur noch wenige Tage, denn die Bauern sind schon ganz wild darauf, die Wiesen endlich zum ersten Mal zu mähen. Danach wird das Allgäu dann: braun. Denn nach der Mahd wird unweigerlich die Bschütte (= allgäuerische Bezeichnung für flüssige Exkremente von im Stall gehaltenen Wiederkäuern) ausgebracht. Da bekommt die Landluft dann eine ganz besondere Duftnote …