Monate: März 2017

Baden im 70er-Flair: das Aquaria Oberstaufen

Meine Kinder lieben Schwimmbäder und waren Feuer und Flamme, als es hieß, wir fahren ins Aquaria Erlebnisbad nach Oberstaufen. Tatsächlich waren wir da noch nie gewesen, obwohl wir eigentlich regelmäßige Schwimmbadgeher sind. Von außen macht es nicht so viel her wie zum Beispiel das Wonnemar in Sonthofen, und es ist auch deutlich kleiner. Innen versprüht es den Waschbetoncharme der 70er, ist aber tadellos gepflegt und schön begrünt. Wir waren an einem Samstagvormittag dort, als es wenig besucht war und konnten daher alles in Ruhe ansehen und ausprobieren. Was hat das Aquaria Oberstaufen zu bieten? Neben einem ausgedehnten Saunabereich gibt es alles, was ein Bad braucht: Ein (kleines) Schwimmbecken zum Bahnenziehen, … ein Kleinkinderbecken, und, als besonderes Highlight, ein Sprungbecken mit einem 3- und einem 5-Meter-Sprungturm. Hier haben mutige Teenager viel Spaß. Außerdem haben den Kindern die 100-Meter-Rutsche und die beiden warmen Außenbecken gefallen, von denen eines ein Solebad ist. Die habe ich aber nicht fotografiert. Die Saunalandschaft im „Zwischengeschoss“ sah sehr gut aus, wir haben sie aber nicht getestet, weil wir keine Saunafans sind. Etwas …

Gut essen in Kempten

Gut essen in Kempten: meine Restaurant- und Café-Empfehlungen

Wo kann man denn gut essen in Kempten? Diese Frage stellt sich wohl jeder Besucher, der einen Tag oder mehr Zeit in der Allgäu-Metropole verbringen möchte. Die gute Nachricht ist: Es gibt eine Menge empfehlenswerte Lokale. Ich habe hier einige Gastronomie-Empfehlungen für euch zusammengestellt, die ich alle selbst ausprobiert habe bzw. regelmäßig frequentiere. Natürlich handelt es sich dabei letztlich um subjektive Beurteilungen – ich freue mich auf Feedback dazu und auch über Tipps zu Lokalen, die ich noch nicht kenne! Diesen Post habe ich im März 2017 erstellt und im Mai 2017 ergänzt. Ich werde ihn mindestens jährlich durchsehen und bei Bedarf ergänzen bzw. ändern, damit er immer aktuell und für euch (hoffentlich) hilfreich ist. Zum Frühstück in Kempten Von Heinrich Spoerl stammt das hübsche Zitat: „Frühstück: die schönste aller Mahlzeiten. Man ist ausgeruht und jung, hat sich noch nicht geärgert und ist voll neuer Hoffnungen und Pläne.“ Vielleicht ist deswegen das gemeinsame Frühstück „auswärts“ so beliebt? Falls ihr ein Plätzchen für ein genussreiches Frühstück in Kempten sucht, habe ich folgende Empfehlungen für euch: MySkylounge …

Spiel und Spaß im Wald: der Naturerlebnispfad Görisried

Im Wald gibt es für Kinder immer etwas zu entdecken – und auf dem Naturerlebnispfad Görisried gleich noch ein bisschen mehr. In einem Waldstück am moorig-braunen Wasser des Grundbachs haben die Görisrieder nämlich eine richtige Entdeckerlandschaft geschaffen: Kleine Pfade schlängeln sich durch den Wald und führen zu Stationen, an denen es etwas zu sehen, zu fühlen oder auszuprobieren gibt. Immer eine gute Kombination: Wald und Wasser Das kleine Waldstück wird von einem breiten Weg gequert, von dem aus jede Menge Seitenpfade abgehen: Rechts und links gibt es einiges zu entdecken. Zum Beispiel das Wasserhörrohr: Oder das „Baumophon“, dem ihr ganz unterschiedliche Töne entlocken könnt: Zwischendrin lauern Tiere im Wald: Klettermaxe können sich am Spinnenetz erproben: An heißen Tagen lädt der Grundbach selbst zum Baden und Pritscheln ein. Auch für einen Picknickplatz für Waldzwerge ist gesorgt (für Mamas und Papas gibt es einen Picknicktisch in Normalgröße): Daneben gibt es noch Fühl- und Sickerkästen, eine hydraulische Schraube, eine kleine Wasserpumpe, eine Wasser-Murmelbahn und einen verwunschenen Naturteich mit Holzschwan und Wasserrad: Mein Fazit: Schade, dass es den Naturerlebnispfad …

Funkenfeuer im Allgäu mit Funkahex

Funkenfeuer im Allgäu: flammender Brauch in der Fastenzeit

Die Funkenfeuer im Allgäu (oft auch nur kurz Funken genannt) haben eine lange Tradition. Sie finden am ersten Sonntag der Fastenzeit statt, in manchem Gemeinden auch am Samstag. Dann wird ein riesiger Holzstoß aufgeschichtet, manchmal besteht er auch aus alten Paletten oder dürren Christbäumen. Sobald es dunkel geworden ist, wird der Funken entzündet. Zum Funkenfeuer im Allgäu gehört die Funkenhexe Über den Holzstoß wird eine Strohpuppe gehängt, die meist eine Kittelschürze und ein Kopftuch trägt. Das ist die Funkenhexe oder Funkahex. Der Name ist aber etwas irreführend, denn beim Funkenfeuer geht es natürlich nicht um das Nachstellen einer Hexenverbrennung, wie sie im Mittelalter und der frühen Neuzeit üblich waren.  Das wäre ja nun auch nicht gerade ein pflegenswertes „Brauchtum“. Nein, die Funkenhexe symbolisiert den Winter. Er ist es, der zu Beginn der Fastenzeit verbrannt werden soll. Kälte und Schnee sollen mit einem großen Feuer vertrieben werden. Ein bisschen gruselig ist es ja schon, wenn die Funkahex an ihrer Stange im Nachthimmel hängt, aber auch sehr aufregend für die Kinder … Dann wird der Funken mit …

Staufner Butz im Schneetreiben am Fasnatziestag Oberstaufen 2017

Tradition seit 1635: der Fasnatziestag Oberstaufen

Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal den Fasnatziestag Oberstaufen besucht. Er findet traditionell am Faschingsdienstag statt und das nach Angaben des Fördervereins Staufner Fasnatziestag schon seit dem Jahr 1635. Auf diese fast 400-jährige Tradition war ich sehr neugierig. Der Fasnatziestag Oberstaufen ist in einer schlimmen Zeit entstanden 1635 wütete die Pest in Oberstaufen und raffte hunderte Einwohner dahin. Als die Epidemie abklang, verbargen sich die Überlebenden ängstlich und erschöpft in ihren Häusern. Da luden Graf Hugo, der Herr von Rothenfels und Staufen, und seine Gattin Maria Renata die jungen Burschen des Ortes zu sich ein. Sie bewirteten sie mit einer Suppe und stifteten eine Fahne, die sie in Begleitung von Trommlern am Faschingsdienstag durch den Ort tragen sollten. Damit sollten die Bürger aus ihren Häusern gelockt und ein Zeichen für einen Neuanfang und neuen Lebensmut gesetzt werden. Seit diesem Jahr, so die Überlieferung, ziehen die unverheirateten Burschen und Föhla (= Mädchen) jeden Faschingsdienstag hinter der Fahne und den Trommlern durch Oberstaufen. Mit klassischem Fasching hat der Fasnatziestag auch rein äußerlich wenig zu tun. Die …