Monate: Februar 2017

Faschingsumzug Obergünzburg 2017 – buntes Treiben

Fantastische Günztaler auf dem Faschingsumzug Obergünzburg 2017

Zuerst sah es ja aus, als wollte es sonnig werden, aber dann fand der Faschingsumzug Obergünzburg 2017 doch bei bedecktem Himmel statt. Dafür war es mollige 10 Grad warm und die Stimmung war beinahe brasilianisch. Und die Kostüme waren so fantasievoll wie schon lange nicht mehr. Ich habe nicht alle dokumentiert, sondern eine Auswahl zusammengestellt. Fantasievolle Faschingsgestalten 2017 Los ging es mit einer Pop-Art-Gruppe: Dann hatten mehrere Mary Poppins ihren gepflegten Auftritt, bei dem auch die stauraumreiche Handtasche nicht fehlte: Sehr nett fand ich die Schlawinertruppe mit ihren leicht überdimensionierten Mützen. Die Untrasrieder Altherrengruppe hatte sich diesmal Gedanken über die Zukunft der Post gemacht: Bibi und Tina ritten auf ihren Besen durch den Ort. Hinter ihnen zogen die Wikinger einher. Sie hatten ihr Schiff auf Günz-Größe angepasst. Ihnen waren die Pokemons auf den Fersen. Ein schmissiges Wiedersehen gab es mit den Untrasriedern Rock-Rollern, denen wir auf dem Ronsberger Faschingsumzug schon begegnet waren: Auch die Piraten waren wieder unterwegs: Sie hatten ein großes Schiff dabei: Und eine kleine Kanone: Hübsch gruselig und wahrscheinlich direkt aus Mexiko …

Faschingsumzug Ronsberg 2017 - Brunnamännle

Faschingsumzug Ronsberg 2017 – tausende Besucher beim Tausendfüßler

Das Wetter war sonnig und mild beim Faschingsumzug Ronsberg 2017. Daher haben sich am vorletzten Sonntag im Fasching besonders viele Besucher in die 1.700-Seelen-Marktgemeinde aufgemacht, um den Tausendfüßler zu bestaunen. Wahrscheinlich waren sogar deutlich mehr als tausend Füße beim Umzug aktiv, denn er umfasste diesmal 60 Gruppen und dauerte fast zweieinhalb Stunden. Die fantasievollen Kostüme und teilweise sehr kreativ und aufwendig gestalteten Wagen machten den Umzug trotzdem zu einem kurzweiligen Vergnügen. Wegen der großen Zahl der Gruppen und weil ich nicht alle gut ins Bild bekommen habe, findet ihr hier keine vollständige Aufzählung, sondern eine subjektive Auswahl. Hier sind meine Bilder vom Faschingsumzug Ronsberg 2017 (19. Februar) An der Spitze des Zuges ziehen traditionell die Ronsberger Brunnamännle. Im Anschluss zeigen die Ronsberger Gardemädels ihr Können, die beiden Prinzenpaare nehmen die ihnen zustehenden Huldigungen entgegen. Danach zogen Gruppen aus der näheren und weiteren Umgebung durch den Ort – sie waren bis von Immenstadt, Sonthofen, Senden und Westerheim angereist. Natürlich waren die Ronsberger selbst auch mit weiteren Gruppen gut vertreten Zum Beispiel mit diesem Polit-Clown, äh, ich …

Fasching im Allgäu

Fasching im Allgäu – Brauchtum, Umzüge und andere Events

Der Fasching im Allgäu ist traditionsreich, fröhlich und sehr vielfältig. Es gibt natürlich eine Menge Faschingsumzüge, aber auch andere Veranstaltungen vom Pantomimenspiel über Hexensprünge bis zu Gaudirennen aller Art. Nachdem ich bei Obergünzburg lebe, besuche ich schon seit Jahren den dortigen Umzug am Faschingssonntag. Seit 2013 habe ich diese dokumentiert. Auch zu meinen übrigen Faschingsaktivitäten habe ich euch hier eine Übersicht zusammengestellt – viel Spaß beim Ansehen! Faschingsumzüge im Allgäu Nicht nur in den bekannten Ferienregionen im Allgäu, auch im beschaulichen Günztal spielt der Fasching eine wichtige Rolle. Kleine Gemeinden wie Ronsberg oder Engetried laufen besonders bei den Umzügen zu großer Form auf. Faschingsumzug Obergünzburg Hier kann ich stolz auf eine lückenlose Dokumentation seit 2013 verweisen. (Dieses Blog habe ich im Sommer 2012 gestartet, die Umzüge davor habe ich zwar besucht, aber nicht dokumentiert.) Sehr schönes Wetter herrschte zum Faschingsumzug in Obergünzburg 2013. Sehr kreative Kostüme gab es auch. Auf dem Faschingsumzug in Obergünzburg 2014 ging es unter grauem Himmel ziemlich sexy zu. Dagegen war der Obergünzburger Faschingsumzug 2015 geradezu märchenhaft … Der Obergünzburger Umzug …

Winter im Allgäu - Füße auf dem gefrorenen Alatsee

Winter im Allgäu: meine Fotos zur Eisparade

Es gibt ja Leute, die lieben den Winter samt Eis und Schnee. Tine mit ihrem Blog schnee-hörnchen.de zum Beispiel, die extra zu einer Eisparade aufgerufen hat. Sie dachte dabei wohl eher an den hohen Norden, dabei durften wir uns hier tief im Allgäu 2016/17 endlich auch einmal wieder über einen richtigen Winter freuen. Und so habe ich einige Fotos herausgesucht, mit denen ich mich an der Eisparade beteilige. Das Titelfoto ist in den Weihnachtsferien entstanden, als es noch nicht geschneit hatte, aber knackig kalt war. Wir haben eine Rundwanderung von Bad Faulenbach aus gemacht, die uns an den Alatsee geführt hat. Den mag ich sowieso besonders gern, weil er so verwunschen wirkt. Offenbar war es hier ganz windstill gewesen, als die Kälte kam, und der See ist in aller Stille einfach erstarrt, glasklar bis auf den Grund … Kristallene Schönheit in Garten, Feld und Wald In den Weihnachtsferien hat sich die Kälte tief im Allgäu als Künstlerin betätigt. So habe ich im Hof meiner Schwiegermama dieses kleine Schmuckstück gefunden: In unserem Garten wuchsen plötzlich ganz …

Rodeln am Breitenberg bei Pfronten

Rodeln am Breitenberg – die längste Rodelstrecke im Allgäu!

Habe ich schon erwähnt, dass ich ein großer Rodel-Fan bin? Da war es höchste Zeit, dass wir mal zum Rodeln am Breitenberg gehen. Letztes Jahr war irgendwie nie genug Schnee. Diesen Winter aber schon, und so haben wir uns letztes Wochenende an den Aufstieg gemacht. Auch unsere beiden Teenager waren mit viel Spaß dabei. Ausgangspunkt ist eine Bushaltestelle Wir haben an der Bushaltestelle am ehemaligen Zollhaus geparkt. Von Pfronten aus kann man auch den Winterbus 711 dorthin nehmen.  Wer den 6 Kilometer langen Aufstieg scheut, kann auch bequem mit der Breitenberg-Sesselbahn bis zur Bergstation fahren, von dort aus losrodeln und dann mit dem Bus nach Pfronten zur Talstation der Bahn zurückfahren. Der Bus fährt ab 11:40 Uhr stündlich. Das Rodeln am Breitenberg ist übrigens auch für Ausflügler und Urlauber ohne eigene Rodel möglich, man kann nämlich an der Talstation der Breitenbergbahn welche ausleihen. Von hier geht es ein Stück der Straße entlang bis zu einem zweiten Parkplatz. Aufstieg vom Engetal bis zur Bergstation der Breitenbergbahn Gegenüber des Parkplatzes beginnt der Ostlerforstweg, der bis zur Bergstation …