Monate: Februar 2015

Sonne, Schnee und Barock: ein Winterspaziergang bei Görwangs

Wenn Schnee liegt, kann man sich tief im Allgäu für einen Spaziergang entweder Schneeschuhe oder Langlaufski anziehen oder man sucht sich eine Route über geräumte, aber wenig befahrene Straßen. Wegbeschreibung zum Winterspaziergang bei Görwangs Eine schöne Runde von etwa einer Stunde Dauer beginnt am Parkplatz hinter dem Wallfahrtskirchlein St. Alban in Görwangs. Nachdem der Weg die Kirche umrundet hat, biegen wir rechts ab und folgen der Straße, bis es an dieser Abzweigung links hinunter geht. Nach der kleinen Unterführung unter der Bahntrasse halten wir uns rechts und folgen der Straße bis zum Waldrand, wo wir rechts in den Waldweg einbiegen und dem Wegweiser zum Langen Weiher folgen. Eine Weile führt der Weg durch den romantischen Winterwald, bis er wieder an dern Waldrand führt und auf eine Straße stößt, an der wir rechts durch die Unterführung gehen und uns danach wieder rechts halten: Nun geht es schon wieder ein wenig hinauf Richtung Görwangs, wobei wir noch einen kleinen Abstecher zum langen Weiher (links in den Wald hinein) gemacht haben – er war komplett zugefroren. Weiter geht …

Fasching im Allgäu

Faschingsumzug Obergünzburg 2015: von A wie Aliens bis Z wie Zootiere

Faschingsumzug Obergünzburg 2015: Wie jedes Jahr machten sich am Faschingssonntag um 13.30 Uhr wieder allerlei bunte Gestalten von der Rösslewiese auf und zogen fröhlich durch den Ort. Nach einem märchenhaften Beginn mit Rotkäppchen und Wölfen … und magischen Einhorndamen, wobei dieses Einhorn ein Kondom an einer unpassenden Stelle trägt, ging es wild gemischt weiter mit den Panzerknackern und diesen wunderschönen Rokokodamen und -herren: Aus Hopferbach waren weniger damenhafte Polizistinnen gekommen, die ihr Gefängnis samt Insassen gleich mitgebracht hatten: Verfolgt wurden sie von einem wirklich heißen Gefährt: Der Obergünzburger Gasthof zum Grünen Baum angelte buchstäblich mit riesigen Schnitzeln nach Gästen, wobei Popeye bekanntlich eher auf Spinat steht: Nach einem außerirdischen Intermezzo ging es mit leckerem Nachtisch weiter, gekrönt von einem wirklich süßen Törtchen: Aus Minderbetzigau waren die Holzmichls angereist: Anschließend setzte eine Gruppe auf stylischen Schrott, und Schrott hatten sie tatsächlich auch dabei: Eines der Highlights im Obergünzburger Faschingsumzug 2015 waren für mich diese bunten Giraffen: Wie immer waren auch die Untrasrieder Nachbarn mit mehreren Gruppen vertreten. Die „Alt-Herren-Garde“ hat mir besonders gut gefallen: Und wie …