Monate: November 2014

Wanderung zum Schwarzen Grat in der Adelegg

Skilehrlinge kennen die Gegend um Eschach bei Kempten wegen des kleinen, kindergeeigneten Skigebiets. Danach hört die Welt dann irgendwie auf, könnte man meinen. Weit gefehlt: Danach kommt die Adelegg, ein Höhenzug vor den Allgäuer Alpen, der dünn besiedelt und landschaftlich sehr reizvoll ist. An einem der sonnigen Herbsttage haben wir dort eine kleine Wanderung zum schwarzen Grat gemacht, nach der ich mich gefragt habe, warum wir dort zuvor noch nie waren – es ist wunderschön in der Adelegg! Startpunkt: Batschen Unser Ausgangspunkt war der Weiler Batschen. Das ehemalige Wirtshaus dort ist zwar leider geschlossen, aber der Parkplatz ist nicht zu übersehen: Hier führt der sogenannte Glasmacherweg entlang; im 18. und 19. Jahrhundert wurde in dieser Gegend nämlich Glas hergestellt und das Haus „Zum Batschen“ gehört einer Glasmacherfamilie. Wegbeschreibung unserer Wanderung zum Schwarzen Grat Wir wollten einen Rundweg gehen, der uns zunächst zum Schwarzen Grat führen sollte … und gingen deswegen gleich nach dem Waldrand den Weg rechts hinauf: Mit leichter Steigung und etlichen Windungen geht es durch den Wald … … bis die Südseite des …